„Girls‘undBoys‘ Day” am 28. April

116 Einblicke in „untypische“ Berufe

(wS/si) Siegen 13.02.2016 | Raus aus der Schule und rein in die Berufswelt – das gilt für dieSiegener Achtklässleram 28. April 2016: Dannorganisiert die Gleichstellungsstelle der Universitätsstadt Siegenwieder den „Girls‘ und Boys‘ Day“. Ziel der Aktion ist es, Vorurteile bei der Berufswahl abzubauen.

116 Schülerinnen und Schüler erhalten deshalb die Möglichkeit, an diesem Tag in „geschlechteruntypische“ Berufe – inner- und außerhalb der Stadtverwaltung –zu schnuppern. Dabei stehen 23 unterschiedliche Ausbildungsberufeim Angebot. Neu in diesem Jahr: Alle weiterführenden Siegener Schulen erhalten für jeden Schüler eine Broschüre, in der die Angebote gelistet sind.

Die Kreismitarbeiter Reinhard Stratmann (links) und Melina Theiß (rechts) erklärten den Teilnehmerinnen des Girls‘ Days unter anderem die Grundlagen der Vermessungstechnik. | Foto: Stadt Siegen

Die Kreismitarbeiter Reinhard Stratmann (links) und Melina Theiß (rechts) erklärten den Teilnehmerinnen des Girls‘ Days unter anderem die Grundlagen der Vermessungstechnik. | Archivfoto: Stadt Siegen

Ob Forstwirtin, Kfz-Mechatronikerin oder Brandmeisteranwärterin: Mädchen sind eingeladen, in die Welt der Technik, Naturwissenschaften, IT unddes Handwerks einzutauchen.Jungen können einen Blick in die Bereiche Erziehung, Pflege, Gesundheit und Sozialeswerfen und Berufe wie Grundschullehrer, Maßschneider oder Gesundheits- und Krankenpfleger kennenlernen.

WelcheBerufezur Verfügung stehen und wie viele Plätze noch frei sind, können Interessierte auf der städtischen Homepage www.siegen.de nachlesen. Dort ist ab sofort auch die Anmeldung möglich. Diese läuft bis zum 21. April 2016 bzw. bis alle Plätze belegt sind.Wer Rückfragen hat, kann sich bei Heidi Dreisbach von der städtischen Gleichstellungsstelle unter der Rufnummer (0271) 404-3459 oder per E-Mail an h.dreisbach@siegen.de melden.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]