Hilfen zur Erziehung – Zwischen Kostendruck und Qualitätsanforderungen

(wS/red) Siegen 18.02.2016 | Für Freitag, den 26. Februar um 19.00 Uhr laden Kreistagsfraktion und Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion ins Siegener KrönchenCenter (VHS), am Markt 25, zu einem Fachvortrag mit anschließender Diskussion ein. Dr. Karsten McGovern wird zum Thema „Hilfen zur Erziehung – Zwischen Kostendruck und Qualitätsanforderungen“ referieren.

Logo_Die_GrünenDr. Karsten McGovern ist Lehrbeauftragter an der Universität Kassel und forscht über den Zusammenhang zwischen Leistungsfähigkeit, Qualität und Kosten von Jugendämtern. Zuvor war er über zwölf Jahre Jugendhilfedezernent im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Kreistagsfraktion und Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen zu dem Thema des Vortrages:

Unsere Jugendämter stehen zunehmend unter dem Druck, dass die gesetzlichen Anforderungen steigen, Familien- und Sozialstrukturen sich stark wandeln und die Integrationsaufgaben zunehmen. Gleichzeitig werden aber sensible und fehlerfreie Entscheidungen erwartet und die Kostenentwicklung mit Argusaugen beobachtet. Zu den Hilfen zur Erziehung gehören u.a. die Erziehungsberatung aber auch sehr kostenintensive Maßnahmen wie Heimerziehung oder sozialpädagogische Einzelbetreuung von Kindern und Jugendlichen.

Bei genauer Betrachtung zeigt sich eine enorme Spreizung der Aufwendungen einzelner Jugendämter. Gründe dafür sind nicht nur die Unterschiede in den Sozialstrukturen und die unterschiedlichen Angebote an Hilfen. Auch die spezifische Organisation der erzieherischen Hilfen und die internen Prozesse im Jugendamt selbst können diese Effekte stark überlagern. Eine stetige Optimierung der Abläufe ist erforderlich, damit es unter zunehmendem Kostendruck nicht zu Qualitätseinbußen kommt.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]