Nüchtern, Hanke und Daub führen FDP-Stadtverband

(wS/red) Siegen 18.04.2016 | Die Freien Demokraten trafen sich am Wochenende in der Siegerlandhalle zu ihrem ordentlichen Parteitag, bei dem in diesem Jahr unter anderem auch ein neuer Stadtverbandsvorstand zu wählen war. Der bisherige Stadtverbandsvorsitzende Karlfried Fischbach stellte sich nach zwei Jahren aufgrund privater Gründe nicht mehr zur Wahl, stellte aber fest: „Auch wenn ich nicht mehr für das Amt als Vorsitzender kandidiere, stehe ich dem geschäftsführenden Vorstand als Beisitzer weiterhin verlässlich zur Seite“.

Der neue Vorstand des Stadtverbandes der Freien Demokraten Siegen (v. l.) Kevin-Lee Hörnberger, Manuela Rohde, Helmut Müller, Peter Hanke, Markus Nüchtern, Burkhard Daub, Torsten Schoew, Prof. Dr. Hermann Siebdrat, Karlfried Fischbach und Ianka Timm. Foto: Peter Hanke/Partei

Der neue Vorstand des Stadtverbandes der Freien Demokraten Siegen (v. l.) Kevin-Lee Hörnberger, Manuela Rohde, Helmut Müller, Peter Hanke, Markus Nüchtern, Burkhard Daub, Torsten Schoew, Prof. Dr. Hermann Siebdrat, Karlfried Fischbach und Ianka Timm. Foto: Peter Hanke/Partei

Zugleich wünschte er dem neuen Vorsitzenden und seiner Mannschaft für die Zukunft „eine sichere Hand und viel Erfolg“. Im Anschluss wurde das ehemalige Ratsmitglied, Markus Nüchtern, einstimmig zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden der Freien Demokraten Siegen gewählt. Nüchtern führt den Stadtverband der Freidemokraten künftig gemeinsam mit den beiden Stellvertretern Peter Hanke und Burkhard Daub.

Mix aus Neuanfang und Beständigkeit im Vorstand

Im geschäftsführenden Vorstand setzte der Parteitag auf einen Mix aus Neuanfang und Beständigkeit. Der stellvertretende Vorsitzende Peter Hanke wurde zunächst einmal auch einstimmig im Amt bestätigt. Für Nüchtern rückt Burkhard Daub als ehemaliger Beisitzer auf den Stuhl des zweiten gleichberechtigten Stellvertreters. Die Kasse des Stadtverbandes wird weiterhin durch Schatzmeister Kevin-Lee Hörnberger geführt.

Schriftführer Walter Schneider war nach 16 sehr aktiven Jahren im Vorstand der Meinung, „dass es nun an der Zeit ist einen Schlussstrich in Sachen Vorstandsarbeit zu ziehen und den Weg für einen Generationswechsel freizumachen.“ Anschließend wählte die Versammlung Manuela Rohde zur neuen Schriftführerin. Bei der Wahl der Beisitzer wurden Helmut Müller und Torsten Schoew wiedergewählt.

Neu in Team der Beisitzer sind Ianka Timm, Prof. Dr. Hermann Siebdrat und der ehemalige Stadtverbandsvorsitzende Karlfried Fischbach. Als Vertreter der Jungen Liberalen komplettiert Christian Nüchtern als Beisitzer den für zwei Jahre gewählten neuen Stadtverbandsvorstand Siegen.

Nüchtern eine exzellente Wahl

„Ich möchte die heimische Politik der Freien Demokraten in Siegen und unsere grundsätzlichen programmatischen Vorteile, die wir den Bürgern gegenüber anderen Parteien zu bieten haben, deutlich sichtbarer nach außen tragen. Einen ganz besonderen Schwerpunkt möchte ich dabei auf das Superwahljahr 2017 legen, in dem es auch vor Ort heißt, Flagge für die Freien Demokraten zu zeigen. Wichtig ist mir aber vor allem, eine gute Zusammenarbeit mit der Stadtratsfraktion, die in den letzten Jahren sehr gute Arbeit geleistet hat“, betonte Markus Nüchtern, der neue Chef der Freien Demokraten Siegen.

Für Peter Hanke, der zugleich als stellvertretender Vorsitzender des Stadtverbandes Siegen als auch des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein fungiert, ist Nüchtern eine „exzellente Wahl“ und er begründet: „Markus Nüchtern verfügt als ehemaliges Ratsmitglied zunächst einmal über die notwendigen Erfahrungen im Rat der Stadt Siegen und ist darüber hinaus auch bestens vernetzt. Ich sehe uns so für die kommenden, essentiellen Aufgaben, mit den Teams im Stadt- sowie im Kreisverband bestens aufgestellt.“

Viele Neumitglieder

Besonders freuen sich die Freien Demokraten in Siegen aber über die vielen Neumitglieder. Im Rahmen des Landesparteitages in Bielefeld wurde beim Vergleich der 54 Kreisverbände klar, dass die Freien Demokraten Siegen-Wittgenstein in Sachen absolutem Mitgliederzuwachs, im Vergleich zu 2013, sogar auf Platz fünf in NRW rangieren. Maßgeblichen Anteil daran haben natürlich auch die Siegener. Als größter aller Orts- und Stadtverbände im Kreis gewannen sie von 2015 bis heute stolze 17 neue Mitglieder dazu!

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]