Aktionstag für Menschen mit und ohne Behinderungen und Kinderfest

Spaß und Infos am Muttertag

(wS/red) Siegen-Geisweid 05.05.2016 | Jede Menge Spaß, Spiel und Informationen gibt es am Sonntag, 8. Mai 2016 (Muttertag) in der Parkanlage am Jugendtreff in Siegen-Geisweid, Hüttenstraße 14. Dort veranstaltet der Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V. (VAKS) seinen ersten Aktionstag zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, unterstützt von der Aktion Mensch.

Logo VAKSBei diesem Aktionstag für Menschen mit Behinderungen gibt es einen Städtetest zum Thema „Barrierefreiheit“, Infostände von diversen Initiativen und einen „Alterssimulator“ sowie diverse weitere Stationen, an denen Nicht-Behinderte erfahren können, wie schwierig sich der Alltag für Menschen mit Handicap gestaltet.

Musikalisch-kulturell wird kräftig aufgefahren: So wird der Siegerländer Chor der Kehlkopflosen, die „Kekolos“, unter der Leitung von Kurt Freund zu hören sein, die Local Heroes von „Kaffeepott“ aus Geisweid spielen zur besten Kaffeezeit und die Trommelgruppe „Krachschläger“ aus Olpe kommt auf ein Gastspiel vorbei. Auch die Tanzgruppe „Move“ des Freizeittreffs „Regenbogen“ der Lebenshilfe Siegen wird auftreten. Ebenfalls zugesagt haben ihr Kommen Siegens stellv. Bürgermeister Jens Kamieth und die Vorsitzende des Siegener Beirats für Menschen mit Behinderungen, Birgit Rabanus. Die VAKS-Vorsitzende Urdel Götting wird das Fest eröffnen. Für den technisch reibungslosen Ablauf der Veranstaltung wird Stefan Jurisch von Jurisch Music sorgen.

Zur gleichen Zeit am gleichen Ort gestaltet die Aktion „Rettet meine Tante“ ein Kinder-Frühlingsfest, das bereits um 10 Uhr mit einem Flohmarkt für jung und alt beginnt. Im Piraten- und Märchenland können die Kinder bei ihrem Frühlingsfest Schatzkisten bauen und sich passend schminken lassen, Päärchen bilden für die Kinder-Olympiade und unbeschwert miteinander spielen.

Zum Rahmenprogramm gehören eine Versteigerung mit vielen attraktiven Preisen und weitere Aktionen für jung und alt. Natürlich warten auch jede Menge internationale kulinarische Spezialitäten inklusive Waffeln und Kuchen zur Kaffeezeit auf die Gäste.

Mit dem Fest soll weiterhin Geld gesammelt werden für die krebskranke Geisweiderin Süreyya Meskule, die im Mai ihre nächste Behandlungseinheit in der Oasis of Hope in Mexiko erhält (wir berichteten). Die Kosten für die gesamte Behandlung belaufen sich auf sich auf 50.000 Euro, für de nun folgenden Klinikaufenthalt in Mexiko werden noch 15.000 Euro benötigt.

Die Spendensammelaktion „Rettet meine Tante“ wurde von Freunden und Verwandten von Süreyya ins Leben gerufen. Gespendet werden kann auf das Konto DE 38 460 500 01 0020 282 893 unter dem Stichwort Süreyya Meskule beim Verein für soziale Arbeit und Kultur Südwestfalen e.V.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]