Faustballer des TuS bejubeln den ersten Saisonsieg

(wS/sp) Diepenau/Dahlbruch 25.05.2016 | Mit 2:2-Punkten im Gepäck kehrten die Faustballer des TuS Dahlbruch von ihrem ersten Auswärtsspieltag der noch jungen Zweitliga-Saison zurück. Mit 3:2 konnte man den MTV Diepenau bezwingen.

Bei schwierigen Wetterverhältnissen starteten die Dahlbrucher teilweise etwas unkonzentriert in die Partie. Im Spielverlauf konnten sich die Siegerländer aber steigern und spielten aus einer sicheren Defensive heraus. Im Angriff wussten Falko Müller und insbesondere Oliver Klingebiel zu überzeugen.

Angreifer Oliver Klingebiel, der großen Anteil am Sieg des Bundesliga-Teams hatte. Fotos: Verein

Angreifer Oliver Klingebiel, der großen Anteil am Sieg des Bundesliga-Teams hatte. Fotos: Verein

Klingebiel war es auch, der den TuS in den engen Phasen der Partie mit sehenswerten Angriffsschlägen auf Erfolgskurs hielt. Insgesamt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Folgerichtig musste man auch über die komplette Distanz von fünf Sätzen gehen. Im entscheidenden Satz waren die Dahlbrucher dann auch hellwach und entschieden ihn mit 11:8 für sich – so feierten sie den ersten Saisonsieg!

Ähnlich gut starteten die Faustballer aus Dahlbruch schließlich gegen den SV Düdenbüttel. Mit 1:0 ging das Siegerländer Team nach Satz eins in Führung. Auch der zweite Satz begann positiv, kippte dann aber nach einfachen Fehlern zu Gunsten der Gastgeber. Im weiteren Spielverlauf konnte der TuS nicht mehr an die zuvor gezeigte Leistung anknüpfen und musste sich letztlich mit 1:3 geschlagen geben. „Die Niederlage gegen Düdenbüttel ist auf jeden Fall ärgerlich,da es bis zur Mitte des zweiten Satzes so aussah, dass wir auch dieses Spiel für uns entscheiden können. Nachdem wir diesen Satz abgegeben haben, fehlten immer wieder ein paar Prozent“, so Trainer Timo Nowotny.

Reserve des TuS sowie Junioren-Teams erfolgreich

„Letztlich ist die Niederlage auch zum Teil dem Kräfte zehrenden Sieg gegen Diepenau geschuldet. Insbesondere freut es mich, dass uns endlich der lang erhoffte Sieg gelungen ist. Das gibt Hoffnung für die nächsten Spiele gegen Wuppertal und Wardenburg“, blickte der Dahlbrucher Coach schon auf die Partien in zwei Wochen voraus.

Die B-Jugend um Trainer Tom Auffenberg und Co-Trainer Jens Schmidt löste das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

Die B-Jugend um Trainer Tom Auffenberg und Co-Trainer Jens Schmidt löste das Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

Neben dem Sieg des Bundesliga-Teams konnten auch die weiteren Mannschaften des TuS Dahlbruch positive Ergebnisse einfahren. Das Landesliga-Team um Spielertrainer Mike Menn bestätigte die zuletzt gezeigten Leistungen und konnte die Tabellenführung in der Landesliga-Westfalen untermauern. Mit 8:0-Punkten kehrte die junge Mannschaft aus Spenge zurück.

Ebenfalls siegreich war die C-Jugend von Trainer Nils Brombach, die mit 6:0-Punkten ins Siegerland zurückkehrte. Abgerundet wurde das Wochenende dann noch durch die männliche B-Jugend. Die Mannschaft von Trainer Tom Auffenberg sicherte sich mit 8:0-Punkten den Westfalenmeistertitel und löste gleichzeitig das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Wangersen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]
2 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute