„Natur-Detektive“ unterwegs

Kräuterwanderung der Biologischen Station

(wS/red) Erndtebrück 23.05.2016 | Genüsslich grasen Schafe, Kühe und andere Tiere im Frühjahr auf unseren Wiesen. Schmackhafte Pflanzen gibt es dort. Aber nur für Tiere? Was wächst auf unseren Wiesen, was auch für Menschen möglichweise eine köstliche Delikatesse ist und dem Körper gut tut?

Cornelia Roggenkamp, Wildkräuterpädagogin aus Erndtebrück, zeigt anschaulich essbare Pflanzen am Wegesrand, zum Beispiel den Wiesenknöterich. (Foto: Biologische Station)

Cornelia Roggenkamp, Wildkräuterpädagogin aus Erndtebrück, zeigt anschaulich essbare Pflanzen am Wegesrand, zum Beispiel den Wiesenknöterich. (Foto: Biologische Station)

Diese und andere Fragen möchte die Biologische Station Siegen-Wittgenstein bei einer Kräuterwanderung im Rahmen der Kinder- und Jugendveranstaltungen „Natur-Detektive 2016“ klären. Die Wanderung findet am Freitag, 27. Mai, von 15:00 bis 18:00 Uhr in Erndtebrück statt. Treffpunkt ist die örtliche Grundschule (Schulstraße 2). Teilnehmen können Kinder ab sechs Jahren – mit und ohne Eltern. Die Mädchen und Jungen bestimmen und sammeln Kräuter, um sie anschließend gemeinsam zuzubereiten. Anmeldungen nimmt Cornelia Roggenkamp (Tel.: 02753 604863) entgegen.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm „Natur-Detektive 2016“ der Biologischen Station können Interessierte bei Sabine Portig (Tel.: 02732 7677340, E-Mail: s.portig@web.de) anfordern. Es steht zudem auf der Homepage der Biologischen Station zur Verfügung.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]