40. Feuerwehr-Leistungsnachweis in Erndtebrück

Büschergrund gewinnt vor Eiserfeld und Arfeld – Verband trotz schlechter Witterung sehr zufrieden

(wS/red) Erndtebrück 27.06.2016 | Trotz des zum Teil sehr nassen Wetters und der Vollsperrung der Hauptverbindungsachse zwischen Siegerland und Wittgenstein, sind am Wochenende über 100 Feuewehreinheiten mit insgesamt 702 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Feuerwehr-Leistungsnachweis nach Erndtebrück gekommen. Dort veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband Siegen-Wittgenstein e.V. seinen 40. Feuerwehr-Leistungsnachweis, und sorgte damit für ein außergewöhnlich hohes Aufkommen an Feuerwehrfahrzeugen in Erndtebrück sowie auf den Umgehungsstraßen der B62.

2016-06-25_Erndtebrück_40ste Feuerwehr-Leistungsnachweis in Erndtebrück_Foto_Sybille Trojan KFV_01In einzelnen Stationen, verteilt auf ganz Erndtebrück, hatten die ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer verschiedenste Prüfungen aus der Feuerwehrarbeit zu bewältigen. So konnten im großen Gelände der Hachenberg-Kaserne gleich auf vier Bahnen praktische Übungseinheiten der Brandbekämpfung oder alternativ auch Technische Hilfeleistung demonstriert werden. Bei letzterer galt es entweder eine Person unter einem schweren Container oder aus einem verunfallten Fahrzeug zu befreien. In einer großen Fahrzeughalle der Kaserne wurden unter Leitung des Kreisfeuerwehrarztes Dr. Daniel Bald und einigen Rettungssanitätern Grundkenntnisse der Ersten-Hilfe geprüft, und an einer anderen Stelle musste jeder Teilnehmer mit der Beantwortung von jeweils drei Fragen auch theoretisches Fachwissen beweisen.

2016-06-25_Erndtebrück_40ste Feuerwehr-Leistungsnachweis in Erndtebrück_Foto_Sybille Trojan KFV_02Eine zweite Station war ein Staffellauf auf den Laufbahnen des Erndtebrücker Pulverwaldstadions. Hier mussten die Einheiten in voller Feuerwehrausrüstung mit verschiedenen Ausrüstungsgegenständen des Feuerwehrbereichs in Streckenabschnitten à 50 Meter pro Teilnehmer ihre sportliche Fitness unter Beweis stellen.

2016-06-25_Erndtebrück_40ste Feuerwehr-Leistungsnachweis in Erndtebrück_Foto_Sybille Trojan KFV_03Dritte und letzte Station war vor dem Feuerwehrgerätehaus in Erndtebrück, wo unter eng gesteckten Zeitlimits – wie im übrigen bei allen Prüfungsstationen – Knoten und Stiche zu demonstrieren waren. Erst danach konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Wagenhalle des Gerätehauses, bei bereitgestellter Verpflegung durch die Freiwillige Feuerwehr Erndtebrück, in geselliger Runde der entsprechenden Ermittlung des Tagessiegers bzw. des Gesamtsiegers entgegensehen. Auch in diesem Jahr waren neben Feuerwehreinheiten des gesamten Kreisgebietes Siegen-Wittgenstein auch wieder eine Kreuztaler Partner-Einheit aus Groß-Buchholz bei Hannover begeistert mit dabei.

Vor der abschließenden Siegerehrung und Urkundenverteilung dankte der Vorsitzende und Kreisbrandmeister, Bernd Schneider, allen Helferinnen und Helfern der ausrichtendenden Feuerwehr Erndtebrück, sowie auch den jeweils rund 50 Schiedsrichtern pro Wettkampftag für ihr ehrenamtliches Engagement.

Für seine langjährige Mitarbeit als Schiedsrichter bei den KFV-Leistungsnachweisen, aber auch für viele Jahre Dienst als stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg ehrte der Vorsitzende den Stadtbrandinspektor Gisbert Fey von der Löschgruppe Freudenberg-Niederndorf mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Bernd Schneider (l.) und  Gisbert Fey

Für seine langjährige Mitarbeit als Schiedsrichter bei den KFV-Leistungsnachweisen, aber auch für viele Jahre Dienst als stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Freudenberg ehrte der Vorsitzende den Stadtbrandinspektor Gisbert Fey von der Löschgruppe Freudenberg-Niederndorf mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Ebenfalls mit einer separaten Urkunde für die 40. Teilnahme geehrt wurden Heinz-Georg Spies aus Bad Berleburg-Arfeld, Ulrich Bald aus Bad Berleburg-Richstein und Klaus-Peter Schneider aus Erndtebrück-Schameder.

Nach der Auswertung aller Wettkampfzeiten und Fehlerpunkte kam die Gruppe aus Bad Berleburg-Arfeld auf den dritten Platz. Zweiter wurde eine Einheit aus Siegen-Eiserfeld, und Platz 1 mit jeweils null Fehlern und am schnellsten war die Gruppe aus Freudenberg-Büschergrund.

Fotos: Sybille Trojan, KFV

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]