Fällung einer Trauerweide in Dahlbruch wegen Blitzeinschlags

(wS/red) Hilchenbach 06.06.2016 | In den frühen Abendstunden am Freitag, dem 3. Juni, ist ein Blitz in die mächtige Trauerweide, die das Bild des Marktbereichs „Am Kampen“ in Dahlbruch prägte, eingeschlagen.

Die dadurch eingetretene Beschädigung des Baumes war leider so stark, dass die Verkehrssicherheit auf der Straße sowie den Fußwegen erheblich gefährdet war. Der Bereich wurde sofort für den Verkehr gesperrt. Da der ausladende Stamm der Weide akut bruchgefährdet war und auch durch Abstützungen nicht mehr gesichert werden konnte, musste der Baum gefällt werden.

Fällung einer Trauerweide in Dahlbruch wegen Blitzeinschlags. (Foto: Stadt)

Fällung einer Trauerweide in Dahlbruch wegen Blitzeinschlags. (Foto: Stadt)

Diese Entscheidung trafen der sofort informierte Bürgermeister Menzel und der Stadtverordnete Michael Stötzel als kommunalpolitisches Mitglied in der vom Stadtentwicklungsausschuss gebildeten Baumkommission gemeinsam mit den anwesenden Fachleuten, um die Verkehrssicherheit wieder herzustellen. Die Baumfällung führte am Samstagmorgen ein beauftragtes Unternehmen unter Mithilfe der Mannschaft der Dahlbrucher Feuerwehr und deren Drehleiter durch.

So konnte Marktbereich mittags schon wieder für den Verkehr freigegeben werden. Eine Ersatzpflanzung ist für Herbst dieses Jahres vorgesehen.

Trotz dieses bedauerlichen Verlustes der Trauerweide ist festzustellen, dass Hilchenbach in Anbetracht der verheerenden Schäden, die die Unwetter in anderen Regionen angerichtet haben, bislang glimpflich davongekommen ist.

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ buttontext=“Play“] .
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]
125 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute