DRK Frauenverein bedankte sich bei Jubiläumsblutspendern

Ralf Grabowsky und Karl-Heinz Kühn für 150. Blutspende geehrt

(wS/red) Siegen-Weidenau 19.07.2016 | Der DRK-Frauenverein Siegen hat vor kurzem seine Jubiläumsblutspender in das Henry-Dunant-Haus in Weidenau eingeladen, um sich für das freiwillige Engagement der Vielfachspender persönlich zu bedanken.

Die Vorsitzende des DRK-Frauenvereins, Sylvia Schürg, hieß alle eingeladenen Blutspender herzlich willkommen und drückte in einer kurzen Begrüßungsrede Ihre Dankbarkeit und Respekt für jeden einzelne Blutspender aus.

Jedem Blutspender wurde eine Urkunde, eine Ehrennadel, ein Blumenstrauß sowie ein Geschenkgutschein überreicht. Anschließend wurden bei Kaffee und Kuchen sowie einem kleinen vorbereiteten Imbiss, Erinnerungen und Begebenheiten zu den vergangenen Blutspenden und Blutspendeterminen ausgetauscht.

Der Vorstand des DRK-Frauenvereins Siegen bedankte sich bei den Jubiläumsblutspendern, die zu einer Ehrung in das Henry-Dunant-Haus eingeladen wurden. (Foto: DRK)

Der Vorstand des DRK-Frauenvereins Siegen bedankte sich bei den Jubiläumsblutspendern, die zu einer Ehrung in das Henry-Dunant-Haus eingeladen wurden. (Foto: DRK)

Folgende Mehrfachspender wurden geehrt:

Eine Ehrung für die 150. Spende erhielten Ralf Grabowsky sowie Karl-Heinz Kühn. Eine Ehrung für die 125. Spende erhielten Arnim Wendlandt und Uwe Häbel. Für die 100. Spende wurden Wilhelm Perlick und Gerd Ebert geehrt. Ebenfalls für 100 Spenden wurden Hans Jürgen Klatt, Manfred Mörstedt und Jörg Gudelius geehrt, konnten aber leider nicht anwesend sein. Eine Ehrung für die 75. Spende erhielten Joachim Janz, Petra Schneider und Armin Buchen. Thilo Vogel, Karsten Daub, Andreas Hildner, Hans Joachim Oertel waren verhindert. Eine Ehrung für die 50. Spende erhielten Herr Dieter-Kurt Grohnert, Frau Erika Scheld und Andrzej Bys. Nicht anwesend waren: Elke Jantos, Frank Wäschenbach, Joachim-Heinrich Sliwiok und Dogan Kangal.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]