DRK Neunkirchen zog Bilanz

(wS/red) Neunkirchen 18.07.2016 | Kürzlich fand die ordentliche Delegiertenversammlung des DRK Ortsvereins Neunkirchen e.V. im DRK-Zentrum in Neunkirchen-Altenseelbach statt. Die Vertreter der einzelnen Untergliederungen und Gruppen des Ortsvereins stellten ihre Jahresberichte aus dem Jahr 2015 vor. Ein Gesamtleistungsbericht des vergangenen Jahres wurde bereits im Vorfeld schriftlich zusammengefasst.

DRK Kompakt-LogoIn Neunkirchen bietet das DRK ein enorm breit gefächertes Angebot für nahezu alle Anliegen, welches sich vom Jugendrotkreuz über die Rotkreuzgemeinschaft, Frauenvereinen bis hin zu den Selbsthilfegruppen und sozialen Diensten erstreckt. Kinder ab 6 Jahren werden an das Thema Erste Hilfe und die Rotkreuzarbeit heran geführt, pflegende Angehörige von Demenz-Erkrankten werden entlastet, der neu eingeführte Fahrdienst bietet Kranken- und Rollstuhlfahrten an und der seit über 35 Jahren bestehende Mahlzeitendienst liefert an 365 Tagen im Jahr Mahlzeiten an die Kunden im Bereich Neunkirchen-Burbach aus.

Die Helferinnen und Helfer der Rotkreuzgemeinschaft besetzen Sanitätsdienste bei den verschiedensten Veranstaltungen und rücken überwiegend zu Einsätzen bei Bränden oder größeren Unglücken mit aus.
Die Helferinnen der drei Frauenvereine besuchen Ältere und Kranke in den einzelnen Ortsteilen und überreichen dabei kleine Geschenken zu Alters- und Ehejubiläen. Unter dem Motto „Fit bis ins Alter“ bieten die unterschiedlichen Gymnastikgruppen ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm an.

In der Selbsthilfegruppe „psychosoziale Krebsnachsorge“ treffen sich monatlich Betroffene um sich auszutauschen, gegenseitig zu unterstützen und eine tolle Atmosphäre in einer Gruppe mit einem ganz besonderen Zusammenhalt zu genießen.

Der DRK-Kindergarten „Kunterbunt“ in Salchendorf erfreut sich wie jedes Jahr großer Beliebtheit und kann über eine mangelnde Belegung nicht klagen. Die Erzieherinnen stellen ein tolles, abwechslungsreiches und oft auch individuelles Programm für alle Bedürfnisse zusammen.

Im Blutspendeteam herrscht eine gute Zusammenarbeit und man erkennt seit den letzten Terminen einen positiven Aufwärtstrend, so dass sich wieder mehr Menschen aus Neunkirchen und Umgebung entscheiden, mit ihrer Blutspende eine wertvolle Hilfe zu leisten.

Der Vorsitzende des DRK Ortsvereins, Bernd Wilbert Müller, dankte allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ausdrücklich für die geleistete Arbeit und brachte zum Ausdruck, dass ohne ihr großes Engagement ein solch breit gefächertes Angebot in Neunkirchen nicht möglich sei.

Der DRK Ortsverein Neunkirchen e.V. möchte darauf hinweisen, dass Interessierte jederzeit und in allen Bereichen herzlich willkommen sind! Sprechen Sie die DRK-Helferinnen und Helfer an und werden Sie Teil eines tollen Teams!

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]