„Nur eine Momentaufnahme“ – Bauhof checkt regelmäßig Spielgeräte

(wS/red) Neunkirchen 28.07.2016 | Neunkirchens Kinder sollen unbeschwert spielen können. Dazu trägt auch der gemeindliche Bauhof bei, denn er kümmert sich um die Sicherheit auf den öffentlichen Spielplätzen und jenen, die den örtlichen Schulen angegliedert sind. Auf 19 Spielplätzen gilt es regelmäßig rund 150 Spielgeräte zu überprüfen und zu warten.

Wöchentlich werden die Spielgeräte einer optischen sowie einer Funktionsprüfung unterzogen. „Wir sehen nach, ob Griffe abgerissen, Schrauben abgebrochen oder Teile verschlissen sind“, informiert der zuständige Bauhofmitarbeiter Erich Schrage.

Die Bauhofmitarbeiter Erich Schrage (rechts) und sein Kollege Alexander Fuchs vom gemeindlichen Bauhof, überprüfen regelmäßig die Spielgeräte auf den Neunkirchener Spielplätzen. (Foto: Gemeinde Neunkirchen)

Die Bauhofmitarbeiter Erich Schrage (rechts) und sein Kollege Alexander Fuchs vom gemeindlichen Bauhof, überprüfen regelmäßig die Spielgeräte auf den Neunkirchener Spielplätzen. (Foto: Gemeinde Neunkirchen)

Sollten Mängel erkennbar sein, werden diese schriftlich fixiert und – je nach Art und Größe – direkt vor Ort behoben. Alle gemeindeeigenen Spielgeräte – von der Wippe bis zum Kletternetz – sind aufgelistet und beschrieben, um ihre Wartung und Instandsetzung festzuhalten. In Zuge dieser Geräteüberprüfung werden die Spielplätze sauber gehalten und die Mülleimer entleert.

Bei der Regelmäßigkeit der Überprüfung kann man davon ausgehen, dass jedes Kind immer beste Spielbedingungen vorfindet und die Geräte technisch einwandfrei sind. Schrage gibt allerdings zu bedenken: „Bei unseren Überprüfungen handelt es sich um Momentaufnahmen. Leider sind die Spielplätze gelegentlich Ziel von Vandalen. Ein Spielplatz, den wir am Morgen in einem Top-Zustand verlassen, kann nachmittags leider ganz anders aussehen.“

So geschehen vor einigen Monaten: Damals hatten Unbekannte Spielgeräte in der „Kalten Wiese“ mit Hundekot verdreckt. Auch zerschlagene Flaschen, Verunreinigungen mit Müll und Schmierereien kommen gelegentlich vor. „Sollten Besucher einen Spielplatz in einem solchen Zustand vorfinden, bitten wir sie sofort Kontakt mit uns aufzunehmen“, so Schrage, der Schulungen absolviert, um die geltenden Spielplatznormen umsetzen zu können.

„Kinder sollen auf unseren Spielplätzen nach Herzenslust toben, rutschen, klettern und schaukeln können, ohne dabei zu Schaden zu kommen. Wir unterstützen sie dabei.“

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]