Russische Waisenkinder zu Gast in Attendorn

Stadtführer Dieter Auert zeigte den Gästen die Hansestadt

(wS/red) Attendorn 08.08.2016 | Die jungen Gäste, allesamt aus einem russischen Waisenhaus, waren auf Einladung der Stiftung „Der blaue Elefant“, dem Kinderhilfswerk des Lions Clubs Coesfeld, mit Ihren Betreuerinnen und Betreuern zu Besuch in Deutschland. Die Gruppe wurde von Bürgermeister Christian Pospischil begrüßt und bekam für die anstehende Stadtführung noch ein Erfrischungsgetränk im Attendorn-Design überreicht.

Für Stadtführer Dieter Auert war es eine Herzensangelegenheit, die Gäste und ihre Übersetzerin anschließend durch die Hansestadt Attendorn zu führen.

 Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Christian Pospischil (re.) führte Dieter Auert (3. V. re.) die russischen Waisenkinder mit ihren Betreuerinnen und Betreuern sowie einer Übersetzerin durch die Hansestadt Attendorn. Foto: Stadt Attendorn

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Christian Pospischil (re.) führte Dieter Auert (3. V. re.) die russischen Waisenkinder mit ihren Betreuerinnen und Betreuern sowie einer Übersetzerin durch die Hansestadt Attendorn. Foto: Stadt Attendorn

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]