Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe (30.01.2017)

(wS/ots) Kreis Olpe 30.01.2017 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Einbrecher bei Tatausführung gestört

Drolshagen – Am Sonntagabend brach ein unbekannter Täter in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Drolshagen-Bleche ein.

Der Einbrecher gelangte über ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnung im Kellergeschoss des Hauses in der Straße „Oberm Garten“. Beim Öffnen des Fensters fiel ein Blumentopf von der Fensterbank und zerschellte auf dem Fußboden. Vermutlich zog sich der Täter danach zunächst zurück, um aus der Entfernung zu beobachten, ob jemand auf seinen Einbruch aufmerksam geworden war. Nachdem er sich vergewissert hatte, dass die „Luft rein war“, kehrte er zum Tatort zurück. Auf der Suche nach Diebesgut hebelte er in der Kellergeschosswohnung eine Innentür auf. Dabei erzeugte er wieder laute Geräusche, durch die die Bewohner in der darüber liegenden Wohnung aufmerksam wurden. Als der Täter bemerkte, dass er entdeckt worden war, nahm er Reißaus und floh unerkannt und ohne Beute durch die Terrassentür in unbekannte Richtung.

Er hinterließ am Tatort Schäden in Höhe von ca. 300 Euro.

Symbolfoto: M.Groß / wirSiegen.de

Symbolfoto: M.Groß / wirSiegen.de

Autofahrer landet in Leitplanke und erleidet Schock

Olpe – Am Sonntagnachmittag kam ein 59-jähriger Autofahrer bei der Kollision mit der Leitplanke an der B55 in Höhe Hüppcherhammer mit leichten Verletzungen davon.

Der 59-jährige Fahrzeugführer aus Wülfrath befuhr die B55 von der Autobahnanschlussstelle Olpe in Richtung Drolshagen. Am Kreisel „Hüppcherhammer“ geriet er mit seinen Rädern auf den Bordstein des Kreisverkehrs und verlor die Gewalt über sein Fahrzeug. Er schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und stieß gegen die Leitplanke. Durch den Aufprall erlitt er einen Schock. Eine Rettungswagenbesatzung transportierte ihn zur Untersuchung ins Krankenhaus. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstanden Schäden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Polizei untersagt 59-jährigem Autofahrer die Weiterfahrt

Olpe – Am Sonntagmittag meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Polizei per Notruf, dass vor ihm auf der B 55 ein Fahrzeugführer in Schlangenlinien unterwegs sei.

Die eingesetzte Polizeistreife konnte den Autofahrer, einen 59-jährigen Mann aus Dortmund, mit seinem Kleintransporter in Höhe der Ortschaft Griesemert anhalten und kontrollieren. Bei seiner Überprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass er zwar nicht unter Alkoholeinwirkung stand, sein ausländischer Führerschein jedoch im Fahndungsbestand zur Beschlagnahme ausgeschrieben war. Der Führerschein sollte beschlagnahmt werden, da gegen den 59-Jährigen ein Fahrverbot ausgesprochen worden war. Die Ordnungshüter nahmen den Führerschein an sich und untersagten dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt. Er musste seinen Kleintransporter an Ort und Stelle stehen lassen und sich von einem Bekannten abholen lassen. Gegen den 59-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Lack zerkratzt

Wenden – Ein unbekannter Täter beschädigte am vergangenen Wochenende einen in der Elbener Straße in Gerlingen abgestellten Pkw.

Der Unbekannte zerkratzte in der Zeit zwischen Samstag- und Sonntagmittag den Kofferraumdeckel und den hinteren rechten Kotflügel des Autos mit einem spitzen Gegenstand. Die Schadenshöhe liegt bei 1.000 Euro. Vom Täter fehlt derzeit jede Spur.