Küchenbrand – Feuerwehrmann verhindert Schlimmeres

(wS/ots) Siegen 19.01.2017 | Am Mittwochnachmittag kam es in einer Erdgeschosswohnung eines Siegener Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße zu einem Küchenbrand mit hohem Sachschaden. Auslöser für den Brand war offenbar ein auf dem Herd vergessener Topf mit Essen. Ein zufällig als Fußgänger an dem Haus vorbeikommender 22-jähriger Feuerwehrmann aus Siegen stellte die Rauchentwicklung in der Wohnung fest und klingelte zunächst die betroffenen vier Bewohner (Eltern und zwei Kinder) aus der Wohnung und ergriff dann einen im Hausflur befindlichen Feuerlöscher und einen Auto-Feuerlöscher und versuchte so, den Brand zu löschen.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Die Küche brannte bei dem Geschehen fast vollständig aus, aber auch die Außenfassade des Gebäudes wurde durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden dürfte sich auf mindestens 25.000 Euro belaufen.

Personen kamen – auch dank des tatkräftigen Einsatzes des jungen Feuerwehrmannes – nicht zu Schaden.

Die Feuerwehr war mit rund 35 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

177 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute