Förderverein des Bethesda Krankenhauses feiert Geburtstag

Festakt mit NRW-Landtagsvizepräsident am 29. April in der Evangelischen Kirche in Freudenberg

(wS/red) Freudenberg 11.04.2017 | Er kauft Pflegerollstühle, Defibrillatoren, Funktions- und Versorgungswagen, eine motorgetriebene Schulterschiene, ein Herzzeitvolumen-Messgerät oder ein Videolaryngoskop und hilft damit Patienten, Ärzten und Pflegekräften gleichermaßen. Obendrein begrünt er das Klinikareal, pflanzt Bäume und Sträucher oder stellt Ruhebänke auf. Mit Investitionen von weit mehr als 100.000 Euro hat der Förderverein Krankenhaus Bethesda Freudenberg seit seiner Gründung im Jahr 2007 mit viel ehrenamtlichen Engagement bereits geholfen. Am Samstag, 29. April, steht der Verein nun einmal selbst im Mittelpunkt. Denn an diesem Tag begeht er sein erstes Jubiläum.

Der Vorstand freut sich auf den Festakt am 29. April in der Ev. Kirche Freudenberg (von links): Jürgen Gastes, Prof. Dr. Gerhard Hufnagel, Prof. Dr. Theodora Hantos, Nicole Reschke, Kornelia Busch-Pfaffe, Horst Fischer, Vorsitzende Ilona Schulte, Tobias Schmidt, Pia Lück-Klaas und Brigitte März. (Foto: Diakonie)

Mit einem Festakt in der Evangelischen Kirche in Freudenberg feiert der Förderverein Krankenhaus Bethesda am Samstag, 29. April, 10 Uhr, seinen 10. Geburtstag. Der Verein ist stolz darauf, dass Eckhard Uhlenberg, 1. Landtagsvizepräsident von Nordrhein-Westfalen und ehemaliger NRW-Minister für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, die Festrede halten wird. Uhlenberg spricht zum Thema „Fördern und verschönern im Ehrenamt – 10 Jahre Förderverein Krankenhaus Bethesda“. Der selbstständige Landwirt aus Werl gehört dem Landtag seit 1980 an und ist aktuell damit dessen dienstältester Abgeordnete. Neben einer Andacht von Pfarrer Thomas Ijewski und einer Ansprache von Fördervereinsvorsitzenden Ilona Schulte sind auch Grußworte von Landrat Andreas Müller, Stadtbürgermeisterin Nicole Reschke, Kuratoriumsvorsitzendem Rudolf Kalteich sowie Ärztlichem Direktor Dr. Patrick Sweeney vorgesehen. Von Seiten der Krankenhauseigentümer sprechen Dr. Josef Rosenbauer, Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen, sowie Dr. Wolfgang Böhringer, Vorsitzender des Diakonischen Werkes im Ev. Kirchenkreis Siegen. Für den musikalischen Rahmen sorgen Dozenten der Musikschule Freudenberg mit Werken von Bach, Händel, Ibert und Piazzolla. Zum Festakt ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.

„Bei zunehmend leeren öffentlichen Kassen unterstützen wir als Freunde und Förderer das Krankenhaus Bethesda seit zehn Jahren in seinen Bestrebungen, den Patienten ein hervorragendes medizinisches Angebot in einem angenehmen Umfeld zu bieten“, hebt Vorsitzende Ilona Schulte hervor. 32 Mitglieder gründeten den Verein am 23. Januar 2007 und wählten Pfarrerin Krimhild Ochse zur Vorsitzenden. Ilona Schulte übernahm das Amt im Folgejahr. Von der ersten Stunde an wirkt Professor Dr. Gerhard Hufnagel als stellvertretender Vorsitzender mit. Zudem gehören aktuell Schatzmeister Jürgen Gastes, Schriftführerin Pia Lück-Klaas sowie die Beisitzer Kornelia Busch-Pfaffe, Horst Fischer, Professor Dr. Theodora Hantos, Brigitte März, Nicole Reschke und Tobias Schmidt dem Vorstand an.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier