Landtagswahl im Fokus

CAJ Burbach beteiligt sich am Projekt „U18NRW“

(wS/red) Burbach 07.04.2017 | Am 14. Mai wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Überall leuchten die Plakate der Kandidaten für die Landtagswahl an den Straßenlaternen und weisen auf den bevorstehenden Wahltermin hin. Vorher wird jedoch bereits in den Jugendtreffs der CAJ Jugendförderung Burbach das Kreuzchen auf dem Stimmzettel gemacht. „Wir beteiligen uns am Projekt „U18NRW“, erläutert Jana Schlosser von der CAJ Jugendförderung. „In unseren Jugendtreffs und in der gemeinschaftlichen Sekundarschule Burbach-Neunkirchen öffnen sich die Wahllokal in der Zeit von 24. bis zum 26. April 2017. Damit möchten wir in Kooperation mit der Schule darauf aufmerksam machen, dass es wichtig ist, wählen zu gehen. Nur so kann aktiv mitbestimmt werden, wie Politik gestaltet werden soll.“ Bürgermeister Christoph Ewers freut sich über das Engagement: „Wahlen sind ein wichtiger Legitimationsprozess für die Arbeit der Politik. Sie sind ein hohes Gut unserer Rechtsordnung, um das uns viele Menschen auf der Welt beneiden.“

Plakat: Veranstalter

Neben der eigentlichen Wahl hat sich die Sozial-Pädagogin noch tolle Aktionen einfallen lassen. Am Montag, 24. April und am Dienstag, 25. April steht die Wahlurne zu den bekannten Öffnungszeiten sowohl im Jugendtreff in Burbach wie im Jugendtreff Holzhausen. „Dann haben wir aber auch eine Fotobox aufgestellt, in der Selfies mit verschiedenen Accessoires wie Brillen, Hüten und Sprechblasen, auf denen die Kinder und Jugendlichen ihre politischen Standpunkte festhalten, gemacht werden können“, so Schlosser. Außerdem können demokratisch-politische Standpunkte und Wünsche an die Politik mit Hilfe von Schablonen und mit Sprühkreide auf den Hof der Schule bzw. den Jugendtreff Vorplatz gesprüht werden. „Natürlich geht die Kreide nach einem Regenguss wieder weg“, schmunzelt die Organisatorin.

Am Mittwoch, 26. April, schreiten dann die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule in der großen Pause von halb eins an zur Tat. „Alle Klassen machen mit und dürfen ihre Stimme abgeben“, so Schlosser. Ab 16.00 Uhr können dann weitere Stimmen im Jugendtreff Burbach abgegeben werden. Die Aktion endet mit einer Wahlparty, zu der alkoholfreie „Koalitionscocktails“ serviert und Partyspiele wie ein Wahlquiz veranstaltet werden.

Jana Schlosser sucht für die Wahl, wie im echten Leben, noch interessierte Kinder und Jugendliche, die als Wahlhelfer zur Verfügung stehen: „Wer Lust und Zeit hat, kann sich gerne bei uns melden. Die Kontaktdaten sind auf unserer Homepage zu finden.“ Die Ergebnisse der Wahl von ganz NRW werden am 5.5. bekannt gegeben.

Das Projekt „U18“ ist ein Projekt der politischen Bildung und setzt sich dafür ein, dass auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wählen und somit politisch mitbestimmen können, was in ihrem Lebensumfeld passiert. Durch U18-Wahlen, die wie „echte“ Wahlen in der Regel neun Tage vor dem offiziellen Wahltermin abgehalten werden, werden junge Menschen darin unterstützt, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politikern zu hinterfragen. Kinder und Jugendliche können ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren, selbst Antworten auf politische Fragen finden und aktiv ihre eigene Lebenswelt mitgestalten.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier