Polizeieinsatz in kommunaler Flüchtlingsunterkunft

(wS/ots) Wilnsdorf-Anzhausen 04.04.2017 | Am späten Montagabend kam es in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung in der Grundschule Anzhausen in der Antoniusstraße in Wilnsdorf-Anzhausen zu einem Polizeieinsatz, an dem vier Streifenwagenbesatzungen sowie zwei Diensthundeführer und zudem vier Rettungwagenbesatzungen beteiligt waren.

Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt nun vor dem Hintergrund der Geschehnisse gegen zwei dort wohnhafte Nordafrikaner im Alter von 23 bzw. 37 Jahren wegen der Straftatbestände der gefährlichen Körperverletzung, gemeinschädlichen Sachbeschädigung, des Hausfriedensbruchs und Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte.

Foto: Kay-Helge Hercher

Die beiden unter Alkoholeinfluss stehenden Männer waren gegen 23 Uhr in der Unterkunft dabei beobachtet worden, wie sie Briefe anderer Bewohner vernichteten. Als sie hierauf von Mitbewohnern angesprochen wurden, entwickelte sich im weiteren Verlauf ein Streitgeschehen, bei dem das Duo die Wohnungstür eines dort ebenfalls wohnhaften Irakers eintrat und diesen mit einer Wodkaflasche angriff. Der Iraker erlitt dabei leichte Verletzungen. Ein anderer Bewohner, welcher helfend und schlichtend eingreifen wollte, wurde ebenfalls leicht verletzt.

Die alarmierte Polizei konnte die Lage beruhigen und unter Kontrolle bringen. Einer der Nordafrikaner war allerdings vollkommen von Sinnen, so dass er von den eingesetzten Polizeibeamten nur unter großem Aufwand fixiert werden konnte. Hierbei leistete der Mann erheblichen Widerstand während der gesamten Dauer der Maßnahme. Er wurde schließlich in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier