VIDEO: ABC-Alarm in Bad Berleburg – Stadt ohne Strom

Gasleitung wird abgesperrt / Voraussichtlich gegen 18:00 Uhr wieder Strom / Bürgertelefon eingerichtet

(wS/red) Bad Berleburg 16.11.2017 | Heute Vormittag wurde bei Bauarbeiten in der Innenstadt von Bad Berleburg eine Gas-Überlandleitung durch einen Bagger beschädigt. Aus dem entstandenen Leck strömte Gas aus. Aus Sicherheitsgründen wurde die direkt darüber verlaufende 110 KV-Stromleitung abgeschaltet. Nun wird die Gasleitung abgesperrt, um weiteres Ausströmen von Gas zu verhindern. In den Ortschaften wird L-Gas eingespeist, um eine weitere Gasversorgung vor Ort zu gewährleisten. Durch das L-Gas kann es zu Funktionsproblemen mit betroffenen Heizungsanlagen kommen. Helfen können dann Heizungsmonteure oder die Störungsstellen der jeweiligen Anbieter. Betroffen ist der komplette Bereich des Lahntals von Bad Berleburg über Bad Laasphe bis Marburg.

Beitrag & Kamera: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

Nach derzeitigem Stand ist es geplant, gegen 18:00 Uhr wieder eine flächendeckende Stromversorgung für Bad Berleburg zu erreichen. Aktuell haben nur noch rund 1000 Haushalte in der Kernstadt von Bad Berleburg keinen Strom.

Rund 120 Personen sind derzeit noch evakuiert. Vor Ort sind etwa 200 Einsatzkräfte im Einsatz.

Für alle betroffenen Bürger hat der Kreis Siegen-Wittgenstein ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist unter der Nummer 0271 333-1120 erreichbar.

Auch alle Feuerwehrgerätehäuser in Bad Berleburg sind besetzt und dienen als Notfall-Anlaufstelle für die Bevölkerung.

Das Gasleck,…

…das den Feuerwehreinsatz ausgelöst hat. (Fotos: Kreis)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier