Kripo klärt Einbruchserie

(wS/ots) Siegen/Kreuztal/Herborn 01.02.2018 |  Eine im Sommer 2017 begonnene Serie von Einbrüchen in Schul- und Firmengebäude konnte jetzt erfolgreich aufgeklärt werden.

Dringend tatverdächtig sind aus Sicht der Einbruchspezialisten des in dieser Sache ermittelnden Siegener Kriminalkommissariats 5 zwei
junge Männer.

Die beiden 18 bzw. 19 Jahre alten Siegener wurden am Mittwoch, dem 31.01.2018, in Siegen-Geisweid vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnräume fanden die Ermittler umfangreiche Beweismittel, die den Rückschluss auf zurückliegende Einbrüche in Schulgebäude, Firmen, Speditionen, Universitätsgebäude und einen Jugendtreff begründen.

Bislang konnten die Siegener Kriminalbeamten den beiden Festgenommenen bereits acht solcher Einbrüche in Siegen, Kreuztal und im benachbarten Hessen (Raum Herborn) nachweisen.

Symbolfoto: M.Groß

Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass die Dunkelziffer der von dem Duo begangenen Einbrüche noch weitaus höher liegen dürfte. Die diesbezüglichen Ermittlungen des Kriminalkommissariats dauern noch an.

Bei ihren Beutezügen hatten es die beiden arbeitslosen bzw. mit Aushilfstätigkeiten beschäftigten jungen Männer auf Laptops, TV-Geräte, Bargeld, Autozubehörteile, Smartphones, Kameras etc. abgesehen. Der Beuteschaden bewegt sich nach Einschätzung der Ermittler im fünfstelligen Eurobereich.

Bei der Kriminalpolizei äußerten sich die beiden Festgenommenen nicht zur Sache.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier