An der Universität Siegen ist ein neues Forschungsprojekt zum digitalen Energiemanagement gestartet.

(wS/si) Siegen 16.08.2018 | Ein neues Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der Universität Siegen soll Unternehmen dabei helfen, mit einfachen Mitteln Energie einzusparen. Zur Auftaktveranstaltung des Projekts „Anwenderorientierte Smarte Umweltinformationssysteme in Praxis“ (ASUP) lädt der Lehrstuhl am Mittwoch, 29. August 2018, um 17 Uhr ins Kulturhaus Lÿz (St.-Johann-Str. 18, 57074 Siegen) ein.

Viele kleine und mittlere Unternehmen wollen Energiesparmaßnahmen umsetzen, wissen aber nicht, welche Maßnahmen effizient sind und sich wirklich lohnen. An dieser Stelle setzt das neue Forschungsprojekt an. „Wir entwickeln Software, mit der die Unternehmen simulieren können, wie sich Energiesparmaßnahmen auswirken. Sie können diese so vorab bewerten“, erklärt Projektleiter Nico Castelli. Diese Möglichkeit gebe es bislang noch nicht.
Die Besonderheit ist, dass durch das Projekt alle MitarbeiterInnen im Unternehmen komplexe Verfahren der Digitalisierung künftig einfach selbst nutzen können. Sie können zum Beispiel selbstständig testen, ob es sich lohnen würde, die Maschinenbelegung zu verändern.
Bei der Auftaktveranstaltung wird zunächst das Forschungsprojekt vorgestellt, anschließend ist eine Podiumsdiskussion zum Thema geplant. Dabei haben auch BesucherInnen die Gelegenheit, ihre Meinung einzubringen und den Experten Fragen zu stellen.

Das vollständige Programm der Auftaktveranstaltung sowie die Möglichkeit, sich anzumelden finden Sie im Internet unter www.asup-projekt.de. Wir freuen uns, wenn Sie die Veranstaltung im Rahmen Ihrer Berichterstattung berücksichtigen.

Foto: ASUP_Medien

 

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier