Eröffnung des „Variablen Mehrgenerationen Multifunktionsspielfeldes“ in Wenden-Elben

(wS/red) Wenden 28.08.2018 | Endlich kann es losgehen: Die beteiligten Elber Vereine, Schützenverein, Sportverein und Dorfverein, freuen sich über die Fertigstellung ihres neuen „Variablen Mehrgenerationen-Multifunktionsspielfeldes“ und laden zur offiziellen Eröffnung ein.

Die Eröffnungsfeier findet am Samstag, den 8. September ab 15.00 Uhr in der Thieringhauser Straße in Elben statt.

Das lange Warten hat ein Ende und die harte Arbeit der Vereine und ehrenamtlichen Helfer in Elben hat sich gelohnt. Ab Samstag, den 8. September können Jung und Alt, sportliche Anfänger und Fortgeschrittene, Bewohner und Besucher der Region das „Variable Mehrgenerationen-Multifunktionsspielfeld“ in Elben frei zugänglich nutzen. Über dem Bereich des Sportplatzes ist ein relativ witterungsunabhängiges Spielfeld entstanden, das den Freizeitwert der Gesamtanlage deutlich erhöht und insbesondere die Lebensqualität von jungen Familien, Kindern und Jugendlichen vor Ort steigert.

Flyer: BiggeLand – Echt.Zukunft. e.V.

Die Projektträger haben dieses innovative Projekt gemeinsam ins Leben gerufen und den alten Tennenplatz mit einem neuen Untergrund und einer neuen Kunstrasenfläche mit Quarzsandverfüllung ausgestattet, auf dem diverse Sportarten betrieben werden können. Egal ob Volleyball, Fußball, Hockey oder Basketball, das Spielfeld kann mit wenigen Handgriffen für die gewünschte Sportart umgerüstet und genutzt werden. Wie der Name schon sagt, es ist variabel, multifunktional und generationenübergreifend nutzbar! Dieses Vorhaben ist aufgrund seiner Flexibilität in der Region einmalig und dient nicht nur den Elbern selbst, sondern kann auch nach Absprache von Kindergärten und Schulen der Region, sowie den Jugendgruppen der Zeltlager auf dem Schützenplatz genutzt werden.

Finanziell wurde das Projekt mit Hilfe der LEADER-Förderung umgesetzt. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf ca. 150.000€, wovon ca. 95 000€ aus der LEADER-Förderung kommen. Zusätzlich hat die Gemeinde Wenden einen Zuschuss von 30.000€ gegeben, den Rest haben die Elber selbst neben Eigenmitteln auch mit umfangreichen Eigenleistungen aufgebracht, die erneut ein vorbildliches bürgerschaftliches Engagement in Elben belegen.

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union und des Landes NordrheinWestfalen zur Stärkung des ländlichen Raumes. Innerhalb der Förderperiode können sich engagierte Bürger mit ihrer Projektidee auf die Fördermittel bewerben: Hauptsache innovativ für die Region!!!

Der Sportverein und das Regionalmanagement des BiggeLands freuen sich sehr über die offizielle Eröffnung und Einweihung dieses Projektes. Für das leibliche Wohl ist neben diversen Programmpunkten bestens gesorgt. Bei Rückfragen steht ihnen Ortvorsteher Peter Niklas (02762/987819) oder Regionalmanagerin Kim Peis (02761/8370520) zur Verfügung.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier