Förderprogramm Investitionsfonds kulturelle Infrastruktur (IkI) Land unterstützt Kultureinrichtungen mit 3,25 Millionen

(wS/red) NRW 11.09.2018 | Land unterstützt Kultureinrichtungen mit 3,25 Millionen

Kulturelle Angebote leben vor allem von den Menschen, die sie umsetzen. Doch um überhaupt etwas im Bereich der Kultur anbieten zu können, braucht es eine spezialisierte Infrastruktur. So können z.B. ohne Bühnen- oder Veranstaltungstechnik weder Theater- noch Musikveranstaltungen durchgeführt werden.

Kulturelle Infrastruktur ist aber auch die Ermöglichung von Teilhabe. Denn ohne barrierefreie Präsentationsmöglichkeiten sind z.B. Sehbehinderte und Gehörlose von kulturellen Angeboten ausgeschlossen.

Ein Investitionsprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft in Höhe von 3,25 Millionen Euro unterstützt nun Projekte zur Ertüchtigung der kulturellen Infrastruktur: Ziel der Förderung ist es, Innovationen zu ermöglichen, Kulturangebote zu erweitern und im Sinne von Teilhabe neue Zielgruppen zu erschließen.

Gefördert werden können beispielsweise (nicht abschließend):
. die technische, insbesondere digitale Ausstattung von Kultureinrichtungen, wie Ausstellungs-, Bühnen-, Veranstaltungs- Projektions- und Filmtechnik,
. die Modernisierung von Ton- und Beleuchtungssystemen (LED-Technik),
. Anschaffungen für Produktion, Distribution und Vermittlung,
. die Anschaffung von Mobiliar, Musikinstrumenten und spartenbezogener Ausstattung,
. die Ausrüstung von Seminarräumen etc.,
. die Schaffung von barrierefreien Präsentationsmöglichkeiten für z.B. Sehbehinderte und Gehörlose bzw. ähnliche zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung geeignete Projekte.

Die  Förderanträge sind bis zum 15.10.2018 bei den Bezirksregierungen einzureichen. Zuständig ist die Bezirksregierung, in der die Antragstellerin/der Antragsteller ihren/seinen Wohnsitz hat.

Weitere Informationen sowie die Anträge und Formulare finden Sie unter: https://www.bra.nrw.de/4028848

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier