52-Jähriger aus dem Kaukasus leistet sich eine Reihe von Straftaten

(wS/ots) Siegen 08.10.2018 |  Ein unter starkem Alkoholeinfluss stehender 52-jähriger Fahrradfahrer fuhr am frühen Samstagmorgen in Siegen „Am Lohgraben“ mit seinem Drahtesel auf eine 20-jährige Autofahrerin zu und blieb dann unvermittelt vor deren Pkw stehen. Nachfolgend nötigte er die junge Frau an ihrer Weiterfahrt. Dabei schlug er noch mehrfach gegen die Fahrerscheibe ihres Pkw. Und „zu guter Letzt“ warf der 52-Jährige dann auch noch sein Fahrrad auf die Motorhaube des VW Polo der jungen Frau, wobei ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstand.

Symbolfoto: M.Groß wirSiegen.de

Die alarmierte Polizei nahm den aus dem Kaukasus stammenden 52-Jährigen wegen Verdacht des illegalen Aufenthalts, Trunkenheit im Straßenverkehr, Nötigung, Sachbeschädigung und Diebstahls (des von ihm benutzten Fahrrades) vorläufig fest und führte ihn der Wache zu, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier