Burbach – Zusammenstoß mit Hirsch, zwei Verletzte und hoher Schaden

(wS/ots) Burbach 12.10.2018 | Schwere Verletzungen nach Zusammenstoß mit Hirsch

Am Donnerstagmorgen (11.10.2018) um 07:10 Uhr befuhr ein 53-jähriger Autofahrer mit seinem Seat die Landstraße 723 von Gilsbach nach Burbach. Als er plötzlich nach einer Rechtskurve einen Hirsch auf der Straße erblickte, leitete er sofort eine Notbremsung ein.

Trotz dieses Bremsmanövers konnte er den Zusammenstoß mit dem Tier nicht verhindern. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Hirsch in den Gegenverkehr gegen einen BMW geschleudert. Eine hinter dem Seat ebenfalls in Richtung Burbach fahrende VW-Fahrerin versuchte ebenfalls nach rechtzeitig anzuhalten, krachte aber trotz Bremsmanöver noch in das Heck des Vorausfahrenden.

Die 53-Jährige zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu, der Seat-Fahrer wurde leichtverletzt. Rettungskräfte brachten beide Verletzte in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 26.000 Euro.

Symbolfoto wirSiegen