Internationale Gäste an der Universität Siegen

(wS/red) Siegen 11.10.2018 | Austauschstudierende und Gastwissenschaftler im Ratssaal begrüßt

Von Brasilien über Russland bis China – aus aller Welt stammen die rund 80 Austauschstudierenden und GastwissenschaftlerInnen, die Bürgermeister Steffen Mues jetzt im historischen Ratssaal der Stadt Siegen begrüßten konnte. Für das Wintersemester 2018/19 oder länger werden sie an der Universität Siegen studieren und forschen. Ebenso breit gefächert wie die Nationalitäten sind auch die Studiengänge, für die sich die jungen Menschen in Siegen eingeschrieben haben: Von Ingenieurwissenschaften über Germanistik bis hin zu Pädagogik. Begleitet wurden die internationalen Gäste von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung International Student Affairs (ISA) des International Office der Universität Siegen sowie des Erasmus-Vereins ESN Siegen.

Bürgermeister Steffen Mues und Prof. Dr. Peter Haring Bolívar, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Siegen, hießen die internationalen Gäste herzlich willkommen und freuten sich, dass sich auch in diesem Jahr so viele junge Menschen für einen Auslandsaufenthalt in Siegen entschieden haben: „Eines ist sicher: die Zeit im Ausland wird für Sie alle eine unvergessliche Erfahrung, die Ihnen niemand mehr nehmen kann – schön, dass Sie mutig genug waren, diesen Schritt zu wagen!”, betonte Mues. „Nutzen Sie die Zeit, um produktiv zu sein, um die deutsche Kultur kennenzulernen und Freundschaften zu schließen“, ergänzte Haring Bolívar in seiner Begrüßungsrede.

(Foto: Stadt Siegen)

Dass Musik die Kulturen verbindet, zeigte sich im Anschluss: Musik auf der Ukulele und am Klavier sowie geimeinsam gesungene Lieder sorgten für Begeisterung beim internationalen Publikum.
Bildunterschrift: Rund 80 Studierende und Gastwissenschaftler aus aller Welt begrüßten Bürgermeister Steffen Mues und Prof. Dr. Peter Haring Bolívar jetzt im Siegener Rathaus .
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier