Neunkirchen – Seniorenfrühstück der Gemeinde

(wS/red) Neunkirchen 12.10.2018 | Brötchen, Sekt und Sicherheit

Bereits zum siebten Mal lud die Gemeinde Neunkirchen am vergangenen Mittwoch zum Neunkirchener Seniorenfrühstück in das einladend geschmückte Otto-Reiffenrath-Haus ein.
Schon am Vortag hatte Seniorenberaterin Bettina Großhaus-Lutz mit dem erfahrenen Helferteam von neun engagierten Damen die Tische dekoriert und das Frühstück sorgfältig vorbereitet.

Mittlerweile ist das Team so aufeinander eingespielt, dass am Mittwochmorgen auch die letzten Vorbereitungen wie Brötchen verteilen, Aufschnittplatten bestücken und nicht zuletzt den gekühlten Sekt zur Begrüßung ausschenken, reibungslos funktionierten.

Auch Bürgermeister Baumann ließ es sich nicht nehmen, nach einem herzlichen Grußwort inmitten der Schar gut gelaunter Besucher, mit zu frühstücken. Doch neben den knusprigen Brötchen, hatten die beiden Seniorensicherheitsberater Frau Dietlinde Reichenau und Herr Dr. Michel einiges an Sicherheitsratschlägen für ältere Menschen, für die Gäste, vorbereitet.

Seniorensicherheitsberaterin Dietlinde Reichenau gibt Sicherheitstipps für Senioren.

Neben einer Präsentation, die abwechselnd von Frau Reichenau und Herrn Dr. Michel vorgetragen wurde, gab es auch zwei kurze Filme, in denen der sogenannte „Enkeltrick und die Masche falscher Handwerker“, eindringlich dargestellt wurden. Ein weiterer Gast war an diesem Morgen der Bezirksbeamte der Polizei, Herr Stefan Rosin, der sich den Besuchern persönlich vorstellte und hilfreiche Hinweise zum Verhalten bei unbekannten Telefonanrufern oder Fremden an der Haustür weitergeben konnte. Den Abschluss bildete eine kleine lustige Präsentation über das beschwingte Leben im Ruhestand, diesen Schwung nahm der ein oder andere lächelnd mit in den herrlich sonnigen Herbsttag draußen vor der Tür.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier