AWU sorgt für Orientierung im Berufsdschungel – Wilnsdorfer Azubi-Map in Schulen verteilt

(wS/red) Wilnsdorf 21.11.2018 | Wir wollen Jugendlichen eine Perspektive bieten

Den richtigen Beruf und die passende Ausbildungsstätte zu finden, ist für viele Jugendliche eine große Herausforderung. Die Schüler der weiterführenden Schulen in Wilnsdorf können bei dieser Entscheidung seit Kurzem die Azubi-Map des Arbeitskreises Wilnsdorfer Unternehmer (AWU) zu Rate ziehen. Das Besondere an dieser Broschüre: Sie listet nicht nur Informationen zu lokalen Unternehmen und ihren Ausbildungsstellen auf, sondern enthält konkrete Angebote für die Berufserkundungstage und Betriebspraktika der Schulen.

Als sich der AWU vor über einem Jahr gründete, machten die Mitglieder die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen zu einem ihrer Kernthemen. „Nicht nur, um eine Antwort auf den Fachkräftemangel zu finden“, sagt Timm Bendinger, der kürzlich den Vorsitz von Klaus Gayko übernommen hatte, „sondern auch, um zur Entwicklung unserer Region beizutragen und Jugendlichen eine Perspektive vor Ort zu bieten“.

In der AWU-internen Projektgruppe Schule und Beruf entstand die Idee, sich den Schülern noch während ihrer Orientierungsphase als passender Ausbildungsbetrieb zu präsentieren. „Aber wir wollten den Jugendlichen mehr an die Hand geben, als eine Broschüre mit bloßen Daten zu unseren Unternehmen und den Berufen, die bei uns erlernt werden können“, berichtet Dr. Thomas Werle aus der Projektgruppe. Deswegen stellte Bürgermeisterin Christa Schuppler den Kontakt zu den Schulleitungen und Studien- und Berufswahlkoordinatoren der drei weiterführenden Schulen her. Von ihnen stammte die Anregung, konkrete Angebote für die Berufsfelderkundungstage und Betriebspraktika zu unterbreiten, die in der Oberstufe auf dem Lehrplan stehen.

An genau jene Schüler der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums wurde nun kürzlich das druckfrische Ergebnis dieses produktiven Austauschs verteilt. „Die Neuauflage fürs nächste Jahr ist bereits in Planung“, kündigt Werle an. Wer aktuell Bedarf an einer Broschüre hat, kann sich an die Studien- und Berufswahlkoordinatoren der Schulen wenden.

Bürgermeisterin Schuppler ist, ebenso wie die Schulleitungen der drei weiterführenden Schulen, begeistert von der Azubi-Map. „Sie ist eine wirkliche Orientierungshilfe für unsere Jugendlichen“, zeigt sich Schuppler überzeugt. „Der AWU hat erneut bewiesen, einen spürbaren Beitrag für unsere Gemeinde und ihre positive Weiterentwicklung zu leisten“, lobt sie das Engagement der teilnehmenden Unternehmen.

Gemeinsam lichten sie den Berufsdschungel: Wilnsdorfer Unternehmer, Bürgermeisterin Christa Schuppler, Wirtschaftsförderin Stefanie Wiegel und die Leiter der drei weiterführenden Schulen präsentieren die neue Azubi-Map des AWU.

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier