Ferndorfer A-Jugend verlor knapp das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TV Emsdetten

(wS/red) Ferndorf 21.11.2018| 8. Spieltag am 18.11.2018 – TuS Ferndorf verlor trotz großer Aufholjagd

Vielleicht hatten die Ferndorfer Jungs in der 1. Halbzeit zuviel Respekt, vielleicht lag es aber auch daran, das Luca Nenne-Kolb, der Top-Scorer des TuS und Benjamin Seifert krankheitsbedingt fehlten.

Emsdetten spielte von Beginn an wie der Favorit und wir hatten direkt einen 3-Tore-Rückstand aufzuholen, kurz vor der Halbzeit sah man sogar ein 7:14 auf der Anzeigetafel stehen.

Nach dem „Pausentee“ spielte Ferndorf so, wie wir es von ihnen kennen, mit viel Kampf und einem starken Willen das Spiel noch zu drehen.

Nach ca. 15 Minuten sah man verwundert auf die Anzeigetafel, denn da stand plötzlich ein 18:19, die Ferndorfer boten dem Favoriten Paroli und legten einen sauberen 11:5-Lauf hin.

Nur noch 1 Tor Rückstand, sollte da noch etwas möglich sein? Es klappte leider nicht, Emsdetten spielte in Unterzahl und sie machten sogar noch zwei Tore in dieser Phase.

Sie spielten das Ganze clever über die Zeit und gewannen letztlich 26:28. Fazit, die in Rot/Weiß spielenden Ferndorfer brauchen sich sicherlich vor niemand verstecken, ihre Stärke und Willenskraft ist ihr großes Plus und sie werden auch in dieser Oberliga bestehen.

TuS Ferndorf gegen TV Emsdetten 26:28 (9:14)

Es spielten:

Tor: Lukas Trojak 8 Paraden (42,10%) ab der 25. Minute Nils Eickholt 7 Paraden (29,16 %)

Jonas Fick 8, Leander von Mende 4, Peter Scholemann 4, Leon Baust 3/1, Maxi Stenger 3, Mark Waller 3, Dario Barth 1, Luca Römer, David Schönauer, Tilman Penz und Antony Hudak-Domokos

Fotos: www.fotografie-andreas-domian.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier