Siegen – Fotos zu den Biennale-Veranstaltungen „Tyll“ und „LIFE“ im Apollo

(wS/red) Siegen 23.11.2018 | Biennale-Programm ist komplett

Die Vorbereitungen für das Theaterfestival unter dem Titel „Männerdämmerung“ laufen im Siegener Apollo-Theater auf Hochtouren. Jetzt werden auch die beiden noch ausstehenden Veranstaltungen bekanntgegeben: „Tyll“ vom Schauspiel Köln sowie Matthias Brandt und Jens Thomas mit „LIFE – Raumpatrouille & Memory Boy“.
Bald ist es wieder so weit: Die großen Bühnen Deutschlands sind mit aufwendigen Inszenierungen zu Gast im Apollo. Darunter auch das Schauspiel Köln mit der Uraufführungs-Inszenierung des Romans „Tyll“ von Erfolgsautor Daniel Kehlmann. Darin widmet er sich jenem legendären Gaukler, der die Fantasie seit Jahrhunderten beflügelt. Der Dreißigjährige Krieg ist ausgebrochen, Europa wird von Seuchen und Gewalt überzogen, ganze Landstriche sind verwüstet, überall Armut, Hunger, religiöser Fanatismus.

Durch dieses apokalyptische Panorama streift Tyll Ulenspiegel, Müllerssohn, Seiltanzvirtuose und dämonischer Schalk. Er trifft auf Könige und Königinnen, Mönche und Bauern, auf sprechende Esel, Schriftsteller und Drachenforscher, auf Gaukler und Gelehrte. So entsteht das Bild einer Epoche und die vielstimmige Geschichte eines Krieges, der im kollektiven Bewusstsein bis heute als große Menschheitskatastrophe verankert ist. In opulenten Kostümen waten die Darsteller durch knöcheltiefes Wasser, das die gesamte Bühne bedeckt und präsentieren ein Schelmenstück über die Macht der Kunst und das Elend des Krieges. Die außergewöhnliche Inszenierung wird gleich zweimal im Apollo zu sehen sein: am Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, sowie am Sonntag, 5. Mai, 17 Uhr.

Seit Jahren stehen Matthias Brandt und Jens Thomas mit „Psycho“ und „Angst“ auf der Bühne und waren auch schon zu Gast im Apollo. Im Herbst letzten Jahres brachten beide jetzt ihr neues Projekt heraus: In „LIFE – Raumpatrouille & Memory Boy“ begegnen sich Matthias Brandts neues Buch und Jens Thomas‘ neues Album, gleichzeitig entstanden und eng miteinander verbunden, auf der Bühne in einer Wort-Musik-Collage. Ihre Geschichten und Songs sind Reisen in einen Kosmos, den jeder kennt, der aber hier mit ganz besonderem Blick untersucht wird: den Kosmos der eigenen Kindheit. Am Sonntag, 12. Mai, 19 Uhr, steht das Duo auf der Bühne des Apollos.

Karten für die jeweiligen Veranstaltungen sind ab sofort telefonisch, online sowie an der Theaterkasse und den Vorverkaufsstellen erhältlich.

Melanie Kretschmann, Marek Harloff und Peter Miklusz

Robert Dölle, Melanie Kretschmann, Marek Harloff und Peter Miklusz

Matthias Brandt & Jens Thomas

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier