Bad Laasphe – Trickdiebstahl durch falschen Versicherungsvertreter: Blutdruckmesssung als Ablenkungsmanöver

(wS/ots) Bad Laasphe 17.12.2018 | Ein fast 90-Jähriger wurde Opfer von Betrügern

Am vergangenen Freitag gegen 14 Uhr klingelte ein angeblicher Versicherungsvertreter bei einem fast 90-jährigen Senior an dessen Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in Bad Laasphe-Niederlaasphe in der Marburger Straße.

Der Fremde gab zunächst vor, die Medikamente des Seniors überprüfen zu wollen. Während der angebliche Versicherungsvertreter im Verlauf dieser Prozedur dann mehrfach den Blutdruck des älteren Herrn überprüfte, betrat unbemerkt ein zweiter Täter die Wohnung und entwendete aus einer im Kleiderschrank liegenden Geldkassette das darin befindliche Bargeld. Anschließend flüchtete das Duo zu Fuß in Richtung Bad Laasphe-Innenstadt.

Von den beiden hinterhältigen Trickdieben liegt folgende Beschreibung vor: Haupttäter: 1.70 – 1.80 Meter groß, kurze, helle Haare, korpulente Statur, rundes Gesicht, graue Kleidung; vermutlich Deutscher. Mittäter: Ca. 1.65 Meter, schwarze Haare, gelblich/ braune Jacke, schmales Gesicht.


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier