Kirchen/Sieg – Katastrophenschutzübung des Kreises Altenkirchen

(wS/ots) Kirchen 14.12.2018 | Kreisweite Übung des Informations- und Kommunikationswesens (IuK) im Landkreis Altenkirchen am Feuerwehrhaus in Kirchen

Am 2. Adventswochenende trafen sich Vertreter der verschiedenen Organisationen im Katastrophenschutz des Kreises Altenkirchen zu einer gemeinsamen Ausbildung für evtl. kreisweite Einsatzlagen am Feuerwehrhaus in Kirchen.
In Kooperation zwischen der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz (LFKS) aus Koblenz und dem Landkreises Altenkirchen hatten alle Mitglieder der einzelnen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) aus den Feuerwehren und Hilfsorganisationen im Landkreis Altenkirchen die Möglichkeit im Rahmen einer sehr gut vorbereiteten Funkübung realitätsnah die Informationsübermittlung innerhalb eines Einsatzszenarios zu üben.
Einsätze wie in diesem Jahr das große Unwetter im Bereich Betzdorf / Kirchen an Fronleichnam haben gezeigt, dass sich die Einsatzkräfte für die Zukunft auch auf Einsätze vorbereiten müssen, die nicht nur eine oder zwei Verbandsgemeinden betreffen.Die Teilnehmenden Kräfte der Feuerwehren, der DLRG sowie dem DRK hatten an zwei Tagen die Möglichkeit sich kennenzulernen und die Arbeitsläufe innerhalb ihrer Einsatzleitungen noch weiter zu optimieren.
Der stellv. Kreisfeuerwehrinspekteur des Landkreises Altenkirchen Matthias Theis, der momentan kommissarisch die Aufgaben des Kreisfeuerwehrinspekteurs wahrnimmt und der stellv. Kreisfeuerwehrinspekteur Ralf Schwarzbach zeigten sich am Ende der Übung mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Die Übung hat gezeigt, dass unsere Kräfte bestens auf die vielfältigen Einsatzlagen vorbereitet sind und gut miteinander harmonieren“ so Theis und Schwarzbach am Ende der Veranstaltung. Eine Übung dieser Art soll im Kreis Altenkirchen auch weiterhin stattfinden.
Seitens der LFKS wurde die Übung von Jörg Beckmann und Hartmut Karwe gewohnt professionell moderiert. Jörg Beckmann absolvierte seine letzte IuK Übung als Dozent der LFKS im Kreis Altenkirchen und wechselt Ende des Jahres an eine andere Arbeitsstätte. Theis und Schwarzbach bedankten sich für sein Engagement und überreichten ein kleines Dankeschön. Ein großer Dank geht auch an die Feuerwehren Wehbach-Wingendorf und Herkersdorf-Offhausen, die sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte mit einer deftigen Gulaschsuppe kümmerten.

Fotos: Feuerwehr Kreis AK

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier