Buschhütten – Stichflamme beim Grillen – schwer verletzt

(wS/ots) Kreuztal-Buschhütten 23.04.2019Geplantes Grillvergnügen endete im Krankenhaus

Ein tragischer Unglücksfall beim Grillen hat sich am Karfreitag in Buschhütten ereignet. Am Nachmittag wollte ein 55-jähriger Mann seinen Holzkohlegrill mit einer brennbaren Flüssigkeit entflammen. Dabei kam es zu einer nicht gewollten Stichflamme, durch die der 55-Jährige schwere Verletzungen erlitt.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Vor dem Hintergrund der nun wieder anstehenden Grillzeit, warnt die Polizei vor unsachgemäßem Umgang mit brennbaren Stoffen und der damit verbundenen Gefahr von schweren Verbrennungen sowie möglicher Brandgefahren.

Archivfoto wirSiegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier