Ehringshausen -Schwerer Unfall auf der A45

(wS/ots) Ehringshausen 03.06.2019 | Aquaplaning führte vermutlich zu schwerem Unfall

Ein 45-jähriger Dillenburger, befuhr mit seinem Nissan die linke Fahrspur. Auf der rechten Fahrspur fuhr ein 62-jähriger aus Nidderau mit seinem VW Touareg. Auf Grund plötzlich auftretenden Platzregens mit Aquaplaning, vermutlich in Zusammenhang mit nicht angepasster Geschwindigkeit, kam der Nissan ins Schleudern und stieß dabei gegen die hintere linke Seite des Touareg. Dieser drehte sich mehrfach und stieß dann gegen die Außenleitplanke und anschließend gegen die Betongleitwand im Mittelstreifen.

Der Nissan kam durch den Anprall ebenfalls ins Schleudern und überschlug sich. Dabei wurde der 62-jährige Beifahrer aus Frankfurt schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein KH verbracht. Die beiden Fahrzeugführer wurden leicht verletzt in umliegende KH gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 32.000 €.

Während der Unfallaufnahme und Landung des Rettungshubschraubers musste die Autobahn voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu drei Kilometern.

Fotos: Jörg Fritsch wirSiegen.de