Kierspe: UNGLAUBLICH – Neugeborenes einfach auf den Müll geworfen

(wS/ots) Kierspe 18.06.2019 | UNGLAUBLICH – Neugeborenes wie Müll „entsorgt“

Freitagmittag (14.06.2019) wurde im Klinikum Hellersen eine 31-jährige Frau mit Blutungen behandelt. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass sie ein Kind zur Welt gebracht hatte. Der schnellen Reaktion einer Ärztin ist zu verdanken, dass das Neugeborene so schnell gefunden wurde, es wäre sonst erstickt.

Die Polizei fand dann das lebende Mädchen in einem verschlossenen Müllsack zwischen weiterem Müll im Garten hinter dem Haus in Kierspe. Das Kind ist wohlauf und gegen die Mutter wurde Untersuchungshaft angeordnet. Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hagen haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier