Olpe/Attendorn: Ohne Führerschein, aber mit Drogen am Steuer + Fahrschüler verliert Kontrolle über Motorrad

(wS/ots) Olpe 18.06.2019 | Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 18.06.2019

Bereich Olpe/ Wenden/ Drolshagen

Ohne Führerschein, aber unter Drogeneinfluss am Steuer

Attendorn- Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle haben heute Nacht (18. Juni) gegen 0.50 Uhr Polizeibeamte einen 40-jährigen Rollerfahrer auf der Kölner Straße angehalten. Dabei ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Nach eigenen Angaben hatte er am Vorabend einen Joint geraucht. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Bei der anschließend durchgeführten Personendurchsuchung fanden die Polizisten eine geringe Menge an vermutlichen Cannabis, das in Alufolie eingewickelt war. Daraufhin brachten ihn die Beamten ins Krankenhaus, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem stellte sich im Verlauf der Kontrolle heraus, dass der 40-Jährige weder eine gültige Fahrerlaubnis noch eine Mofaprüfbescheinigung besaß. Die Polizisten schrieben eine entsprechende Anzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Fahrschüler verliert Kontrolle über Motorrad

Olpe- Am Montagnachmittag (17. Juni) ist gegen 17.30 Uhr ein 15-jähriger Fahrschüler bei einer Fahrstunde mit einem Krad gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Nach Angaben des Fahrlehrers befuhren beide in einem Abstand von 30 bis 50 Metern hintereinander die L 711 in Richtung Kruberg. In einer Linkskurve verlor der 15-Jährige schließlich die Kontrolle über das Krad und stürzte. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Es entstand ein Sachschaden von rund 600 Euro.

Beschädigtes Motorrad

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier