Keine gute Idee: Nächtlicher Freibadbesuch endet tragisch

(wS/red) Freudenberg 28.07.2019 | Für eine Gruppe junger Leute endete ein nächtlicher, unerlaubter Besuch im Freudenberger Freibad mit einem schweren Unfall.

Um in das verschlossenes Freibad zu gelangen, ist in der Nacht zu Sonntag eine Gruppe junger Personen über das 2 Meter hohe Eingangstor geklettert. Auch beim späteren Verlassen der Badestädte suchte die Gruppe erneut den Weg über das hohe Eingangstor. Dabei hat ein 23-jähriger Mann die Kontrolle verloren und ist von oben hinab mit dem Kopf auf den Betonboden aufgeschlagen.  Seine Begleiter erkannten die Situation sofort und alarmierten umgehend die Rettungskräfte.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst mit Notarzt eilten zum Einsatzort. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der junge Mann mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus verbracht.  Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotos: M. Groß – wirSiegen.de