A45: Endspurt auf der Baustelle zwischen Olpe-Süd und Freudenberg

(wS/red) Siegen/Olpe/Freudenberg 13.09.2019 | Restarbeiten werden noch erledigt und dann ist die BAB wieder frei

Olpe/Hamm (straßen.nrw). Ab Montag (16.9.) wird die Autobahnniederlassung Hamm die jetzige Verkehrsführung auf der A45 zwischen dem Autobahnkreuz Olpe-Süd und der Anschlussstelle Freudenberg auflösen. Der Verkehr läuft dann in jeder Fahrtrichtung in zwei eingeengten Fahrstreifen nach außen gedrückt an der Baustelle vorbei.

Bis Anfang Oktober werden Restarbeiten durchgeführt sowie Schutzplanken montiert und Mittelstreifenüberfahrten zurück gebaut. Danach ist dieser Streckenabschnitt sowie das Autobahnkreuz Olpe-Süd wieder fit für die nächsten Jahrzehnte.
Die Autobahnniederlassung Hamm saniert seit letzten Jahr das komplette Autobahnkreuz Olpe-Süd sowie die A45 auf acht Kilometer Länge. Die alte Fahrbahn wurde 34 Zentimeter ausgebaut und im Anschluss wurden die Trag,- Binder- und Deckschicht neu eingebaut. Straßen.NRW investiert in das Autobahnkreuz Olpe-Süd sowie die elf Kilometer lange Streckensanierung 14,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Mehr zum Thema: http://www.strassen.nrw.de/de/projekte/a45/fahrbahnsanierung-zwischen-freudenberg-und-siegen.html


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier