Uni Siegen – Stipendienvergabe

(wS/red) Siegen 11.10.2019 | Stipendien des House of Young Talents vergeben

Das House of Young Talents der Universität Siegen begrüßte die neuen StipendiatInnen und verabschiedete die Alumnae und Alumni im Rahmen eines Jahresempfangs.

Die Universität Siegen hat beim Jahresempfang des House of Young Talents (HYT) insgesamt 18 neue StipendiatInnen begrüßt. Die NachwuchswissenschaftlerInnen werden vom HYT ab sofort mit einem Stipendium gefördert und auf ihrem persönlichen Karriereweg unterstützt. Dr. Daniel Müller, Leiter des House of Young Talents, begrüßte die sechs neuen PromotionsstipendatInnen und zwölf MasterstipendiatInnen herzlich. Die Alumnae und Alumni wurden mit einer Urkunde verabschiedet. Dr. Daniel Müller: „Die Stipendiatinnen und Stipendiaten wurden von unserem Vergabeausschuss – den Prodekanen für Forschung der Fakultäten und mir – aufgrund ihrer herausragenden Studienleistungen bzw. Promotionsprojekte ausgewählt. Es ist also ein reines Exzellenzprogramm, auch ohne Fächerproporz. Ich freue mich jedoch besonders, dass wir zugleich die Breite der Uni abdecken und Vertreterinnen und Vertreter aller Fakultäten fördern können.“

Unterstützt werden exzellente Studierende, die am Anfang ihres Masterstudiums stehen, sowie exzellente Promovierende, die ihr Dissertationsprojekt in Angriff nehmen wollen. Die Stipendien werden fakultäts- und fächerübergreifend vergeben und sind für Promovierende auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt, für Masterstudierende auf die jeweilige Regelstudienzeit, maximal jedoch zwei Jahre. Promovierende erhalten zwei Jahre lang 1.500 Euro monatlich, Masterstudierende für einen variablen Zeitraum (abhängig vom Studienverlauf) bis zu zwei Jahre 400 Euro monatlich. Zusätzlich können studien- bzw. forschungsbezogene Ausgaben für z.B. Bücher oder Forschungs- und Konferenzreisen, bis zu einer Höhe von 750 Euro pro Förderjahr (Masterstipendien) bzw. 1500 Euro pro Förderjahr (Promotionsstipendien) aus dem Fond für Sachbeihilfen erstattet werden. Neben der finanziellen Förderung ist die ideelle Förderung ein wichtiger Baustein. Hier gibt es ein interdisziplinäres Veranstaltungsprogramm für die StipendiatInnen, um die ersten Schritte in eine wissenschaftliche Karriere zu unterstützen.

Die rund 80 Gäste im Senatssaal des Campus Adolf-Reichwein-Straße verfolgten als Programmhöhepunkt einen interdisziplinären Dialog zum Thema „Lügen – bei Verhandlungen und im Tierreich“. Dieser wurde von Professorin Klaudia Witte (Biologie) und Professor Peter Krebs (Wirtschaftsrecht) geführt. Der Konsens: Beim Lügen und Betrügen sind sich Tiere und Menschen gar nicht so unähnlich.

Das House of Young Talents ist als Graduiertenzentrum der Universität Siegen zentrale Anlaufstelle für Graduierte aller Qualifizierungsstufen und Fakultäten. Fakultätsübergreifende Beratungs-, Veranstaltungs- und Vernetzungsangebote sowie das Stipendienprogramm HYT Young Academy fördern die Nachwuchswissenschaftler/innen gezielt und unterstützen ihre Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft. Die nächste Ausschreibungsrunde für Stipendien startet voraussichtlich im November 2019.

Fotos: Uni Siegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier