Hilchenbach: Gedenkstunden zum Volkstrauertag am 17. November

(wS/red) Hilchenbach 08.11.2019 | Gedenkstunden zum Volkstrauertag am 17. November

„Die VdK-Ortsverbände, die Stadt Hilchenbach und weitere Mitwirkende laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich am Sonntag, dem 17. November, zu den Veranstaltungen zum Volkstrauertag ein, um gemeinsam den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken.

Der VdK-Ortsverband Müsen-Dahlbruch gestaltet die Gedenkstunde zum Volkstrauertag um 11.15 Uhr am Ehrenmal in Müsen. Umrahmt wird die Veranstaltung durch musikalische Beiträge des Posaunenchores. Wie in den Vorjahren treten Schülerinnen und Schülern der Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach unter Regie des Lehrers Soufian Nafati und des 1. stellvertretenden Bürgermeisters Klaus Stötzel auf. Außerdem bereichert in diesem Jahr Noah Aldenhoff, Schüler der 4. Klasse der Florenburg-Grundschule, die Gedenkstunde. Er wird sein selbst gemaltes Bild zum Thema „Frieden“ präsentieren und ein Gedicht vortragen. Bürgermeister Holger Menzel wird zu den Zuhörerinnen und Zuhörern sprechen. Anschließend trägt Pfarrer Andreas Weiß von der Evangelischen Kirchengemeinde Müsen Gedanken zum Volkstrauertag vor.

Der VdK Hilchenbach lädt zu einer Gedenkstunde im Anschluss an den normalen Gottesdienst für 11.30 Uhr in die evangelische Kirche in Hilchenbach ein. Hier wird der 2. stellvertretende Bürgermeister Olaf Kemper zu den Gästen sprechen. Für die musikalische Begleitung sorgt der Posaunenchor des CVJM Hilchenbach. Die kurze Andacht übernimmt Lukas Klimke vom katholischen Pastoralverbund Nördliches Siegerland.

Auch in diesem Jahr wird am Volkstrauertag den ehemaligen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern gedacht. Im Anschluss an die Gedenkfeier in der Evangelischen Kirche in Hilchenbach findet die Gedenkzeit auf dem jüdischen Friedhof statt. Dieser befindet sich am Ende der Rothenberger Straße gegenüber der Firma Westfalia.

Wie 2017 wird sich auf Initiative von Klaus Stötzel auch diesmal die Carl-Kraemer-Realschule aktiv an der Gestaltung des Volkstrauertages in Müsen beteiligen

Zum Gedenken werden die Vertreterinnen und Vertreter des VdK-Sozialverbandes, der Stadt Hilchenbach und beteiligter Vereine jeweils Kränze niederlegen.

Der Heimatverein Helberhausen-Oberndorf lädt mit Unterstützung der Ortsvereine aus Hadem, Helberhausen und Oberndorf am 17. November zu einer Gedenkstunde um 14.00 Uhr ein. Haupttreffpunkt ist die Brücke bei der Bushaltestelle in Helberhausen. Von dort gehen die Teilnehmenden anschließend zum Ehrenmal am Friedhof. Dort wird der gemeinsame Kranz der Helberhäuser Ortsvereine niedergelegt. Die Gedenkstunde wird durch eine Rede des Vorsitzenden des Gebrüder-Busch-Kreises, Olaf Kemper, Interviews mit Zeitzeugen sowie Liedbeiträge des Feuerwehrchors Hilchenbach bereichert. Die Andacht hält Pfarrer Hans-Jürgen Uebach von der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hilchenbach.

Außerdem stellt Friedhelm Vorländer eine neue Gedenktafel für die Gefallenen vor. An dieser Vorstellung beteiligen sich auch Torsten Klotz und die Gruppe „Skydancer“ der TSG Helberhausen. Im Anschluss lädt die Veranstaltergemeinschaft zu einem Kaffeetrinken in die „Kapellenschule“ in Helberhausen ein.“


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier