Adventsspende des UTSCH-Betriebsrates

(wS/red) Siegen 10.12.2019 | „Ein Zeichen für zwischenmenschliche Solidarität setzten“

Betriebsrat der Erich Utsch AG spendet 3.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen.

Der Advent schärft bei aller weihnachtlichen Vorfreude bei vielen Menschen regelmäßig das Bewusstsein für die Verantwortung dem bedürftigen Nächsten gegenüber.
Auch der Betriebsrat der Erich Utsch AG nutzte diese besondere Zeit des Jahres, um sich mit einer Geldspende karitativ zu engagieren: „Wir möchten als Betriebsrat mit dieser Spende ein Zeichen für zwischenmenschliche Solidarität setzten in einer Zeit, in der auch in Siegen immer mehr Menschen durch das soziale Raster fallen“, so Betriebsratsvorsitzender Thorsten Görg.
Die Spendensumme über insgesamt 3.000 Euro ging daher zu gleichen Teilen an die Organisation Alternativen Lebensräume GmbH bzw. die Diakonie Siegen.
Der Anteil der Alternativen Lebensräume ist der „Aktion Herzklopfen“ zugedacht, in deren Rahmen bedürftigen Kindern ein Weihnachtswunsch im Wert von 25,- Euro erfüllt werden soll.
Die Diakonie Siegen wird das gespendete Geld in ihr Projekt „Café Patchwork“ einfließen lassen, in dem Obdachlose oder von Armut bedrohte Menschen einen sicheren Raum für die eigentlich selbstverständlichen Dinge des Lebens wie eine warme Mahlzeit, Waschmöglichkeiten oder auch Beratung für Behördengänge finden können.
Die Übergabe der Spende fand passenderweise just am Nikolaustag durch den gesamten Betriebsrat der Erich Utsch AG statt. Für die Alternativen Lebensräume nahm Geschäftsführerin Heike Becker und für die Diakonie Siegen Dr.Tabea Stoffers und Herr Dirk Strauchmann an der kleinen Zeremonie im UTSCH-Schildermuseumteil teil.

Bildunterschrift, ab 3.v.l.: Heike Becker (ALS Siegen) Thorsten Görg (UTSCH BR-Vorsitzender) Harald Bruch (stellv. UTSCH BR-Vorsitzender) Dirk Strauchmann, Dr.Tabea Stoffers (beide Diakonie Siegen)

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier