Spende an das Evangelische Hospiz Siegerland

(wS/red) Siegen 16.12.2019 | „Theresia Singers“ spenden ans Hospiz – Einrichtungsleiter Burkhard Kölsch nahm Konzerterlös von 500 Euro entgegen

Siegen. Über eine Spende von 500 Euro freute sich nun Burkhard Kölsch, Einrichtungsleiter des Evangelischen Hospizes Siegerland. Das Geld war bei einem Konzert der „Theresia Singers“ in der katholischen Pfarrkirche in Neunkirchen zusammengekommen. Bei dem Auftritt feierten die rund 20 Aktiven das zehnjährige Bestehen der Chorgemeinschaft. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg würdevoll und ganzheitlich begleitet werden“, machte Chorleiterin Claudia Sieler bei der Spendenübergabe deutlich.

Wie bedeutsam die Arbeit im Evangelischen Hospiz Siegerland ist, hatten ihr Gespräche mit einer ehrenamtlichen Hospizhelferin deutlich gemacht. „Wir freuen uns sehr über den Einsatz der Chorgemeinschaft“, dankte Kölsch den Sängerinnen. Das Geld soll für die Deckung des fünfprozentigen Eigenanteils des Hospizes eingesetzt werden. Dieser muss über Spenden erbracht werden.
Menschen, die Freude am gemeinsamen Singen haben, können die „Theresia Singers“ unterstützen. Interessenten können sich bei Claudia Sieler unter Telefon 02735/61466 melden.

Foto: Bei der Spendenübergabe kamen Chorleiterin Claudia Sieler (rechts) Chormitglied Christiane Meyer und Einrichtungsleiter Burkhard Kölsch zusammen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier