„Mädchen (in) Siegen“ stellen kreativen Kalender vor

(wS/red) Siegen 14.01.2020 | Kinder- und Jugendtreff Fischbacherberg: „Mädchen (in) Siegen“ stellen kreativen Kalender vor

Kreative Fotos, Collagen oder Sprüche von Freundschaft, Toleranz und Respekt sind zu sehen in einem jetzt herausgegeben Dauerkalender, den die Teilnehmerinnen des Projekts „Mädchen (in) Siegen“ des städtischen Kinder- und Jugendtreffs Fischbacherberg erstellt haben. Dabei kooperierte der städtische Kinder- und Jugendtreff mit dem Bereich Integration der Stadt Siegen und der Integrationsagentur der Diakonie Soziale Dienste. Zur Gruppe gehörten rund ein Dutzend Mädchen und junge Frauen, die sich nach Flucht- und Migrationserfahrung mit dem Ankommen in Siegen auseinandergesetzt haben.

„Im Rahmen dieses Jugendprojekts war es von März bis November letzten Jahres erstmals möglich, Mädchen im Alter von elf bis 19 Jahren über einen längeren Zeitraum in ein eigenständiges Projekt einzubinden und mit ihnen ihre aktuellen Themen zu bearbeiten. Gleichzeitig konnten die Jugendlichen in ‚ihrer‘ Stadt ankommen und Orte besuchen, an denen sie ihre Lebensthemen darstellen konnten“, sagte Monica Massenhove vom Bereich Integration der Stadt Siegen. Pädagogisch geleitet wurde das Projekt von Dr. Gabriele Helmhold-Schlösser und Polina Grabowski vom Kinder- und Jugendtreff Fischbacherberg. Die Mehrheit der Mädchen lebt seit 2016 in Siegen und besucht den städtischen Kinder- und Jugendtreff Fischbacherberg, wo sie schulisch wie sprachlich gefördert werden.

Die jungen Frauen diskutierten beispielsweise über Geschlechtergerechtigkeit, Religion oder Tradition. Als „lebendiges Kunstwerk“ soll der Kalender als Symbol gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit gesehen werden. Verschiedene Akteure haben das Projekt gefördert und unterstützt: das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit dem Programm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit“, die Siegener Integrationsagentur der Diakonie in Südwestfalen gGmbH Soziale Dienste und die Bereiche Integration, Offene Kinder- und Jugendarbeit der Universitätsstadt Siegen.

Der Kalender ist kostenlos erhältlich bei Monica Massenhove vom Bereich Integration der Stadt Siegen unter Tel. (0271) 404 – 2247 oder bei Linda Hartmann von der Diakonie in Südwestfalen gGmbh Soziale Dienste unter Tel. (0271) 5003 – 101.

Bildunterschrift: Das Kalender-Titelfoto „Mädchen (in) Siegen“ vor dem Kinder- und Jugendtreff Fischbacherberg mit der „Nana“, die von der Mädchengruppe fertiggestellt wurde. (Foto: Kai Osthoff)

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier