Siegen-Wittgenstein – Betrugsversuche durch „Falsche Gewinnversprechen“

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein 28.01.2020 | „Sie haben gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!“ Wer freut sich denn nicht, das zu hören.

Wer aber eine solche Nachricht bekommt, per Telefon, E-Mail oder Post, sollte vorsichtig sein. Denn dabei kann es sich um eine Betrugsmasche mit Gewinnversprechen handeln.

Seit letzter Woche gehen vermehrt Anrufe bei Bürgern der Stadt Siegen und in der Gemeinde Wilnsdorf ein.

In allen Fällen handelte es sich um Betrugsversuche durch Gewinnversprechen. Die Täter versuchten anonyme Internet-Bezahlsysteme wie zum Beispiel „Ukash“, „Google Pay Cards“ oder „Playstation Cards“ zu nutzen.

Und so schützen Sie sich:

-Seien Sie vorsichtig bei Gewinnversprechen, insbesondere dann, wenn die Übergabe an Bedingungen geknüpft ist.

-Nehmen Sie nur Gewinne an, wenn Sie auch bewusst an einem Gewinnspiel – und zwar bei einem seriösen Unternehmen – teilgenommen haben. Ein seriöses   Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung knüpfen, zum Beispiel das Zahlen einer Gebühr.

-Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer.

-Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn abzufordern, d.h. keine Gebühren zahlen oder kostenpflichtige Hotlines anrufen.

-Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches.

Symbolfoto: wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier