Corona Virus: DGB Südwestfalen mit Informationen zum Arbeitsrecht – auch in mehreren Sprachen

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 25.03.2020 | DGB Südwestfalen mit Informationen zum Arbeitsrecht – auch in mehreren Sprachen

Sorgenvoll blicken auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in die Zukunft. Viele fragen sich: Was passiert mit meinem Arbeitsplatz und was muss ich heute schon im Umgang mit meinem Arbeitgeber beachten? Beschäftigte in Betrieben mit einem Betriebsrat, einer Personal- oder Mitarbeitervertretung haben da einen direkten Ansprechpartner und eine Interessenvertretung vor Ort. Zudem können Gewerkschaftsmitglieder ihre zuständige Gewerkschaft ansprechen.
Die DGB-Region Südwestfalen hat auf ihrer Homepage www.suedwestfalen.dgb.de nun eine Reihe von Informationen zusammengestellt.
„Die aller meisten Fragen, die uns Gewerkschaften im Moment erreichen, sind Fragen zum Arbeitsrecht. Hier gibt es einfach ein hohes Informationsbedürfnis. Erste Anlaufstelle bei Problemen im Betrieb sind die Betriebsräte, die Personalräte und die Mitarbeitervertretungen im kirchlichen Bereich“, sagt Ingo Degenhardt, Geschäftsführer des DGB in Südwestfalen.

Die aktuell eingestellten Informationen auf der DGB Homepage sind zudem in acht Sprachen abgefasst, auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Bulgarisch, Ungarisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und auf Tschechisch. „Informieren Sie sich!

Und: Unterschreiben Sie nichts, was Ihnen überstürzt vorgelegt wird und was Sie nicht verstehen!“, so der Rat Degenhardts.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier