Coronavirus – was ist das eigentlich? Corona-Infos für unsere Kids

(wS/red) Kreuztal 21.03.2020 | Was ist das Coronavirus?

Das Coronavirus ist eine Krankheit, die erst vor kurzer Zeit in China ausgebrochen ist. Man nennt diese Krankheit auch COVID-19. Das ist der Name, den Experten für Corona verwenden. Corona hat sich zu einer Pandemie entwickelt. Eine Pandemie bedeutet, dass sich eine Krankheit auf der ganzen Welt ausbreitet. Es sind also schon ganz viele Menschen an dem Virus erkrankt. Zuerst hat sich die Krankheit in China ausgebreitet. Dann ist es nach Europa gekommen. Inzwischen sind auch viele Menschen in Deutschland krank geworden.

Warum sind alle Schulen geschlossen?

Du hast dich bestimmt gefragt, warum deine Schule geschlossen hat. Nein, es sind noch keine Osterferien. Alle Schulen und Kindergärten in Deutschland sind jetzt geschlossen und das drei Wochen vor den Osterferien. Aber warum eigentlich? Die Regierung möchte verhindern, dass sich noch mehr Menschen mit dem Coronavirus anstecken. Deshalb schließt sie alle Gebäude, wo sich viele Menschen auf einmal treffen. In der Schule spielst du mit vielen anderen Kindern und da kann es leicht passieren, dass du dich mit einer Krankheit ansteckst. Wenn zum Beispiel ein Kind krank ist und hustet und du in der Nähe bist, kann es sein, dass du auch krank wirst. Weil an einer Schule so viele Kinder sind, die sich gegenseitig krank machen könnten, wurden vorsichtshalber alle Schulen in Deutschland geschlossen. Es hat aber nicht gereicht, nur die Schulen für ein paar Wochen zu schließen. Auch die Erwachsenen können sich gegenseitig mit der Krankheit anstecken. Deshalb arbeiten viele Erwachsene jetzt alleine zuhause und nicht mehr mit vielen Menschen in einem Büro. Vielleicht sind deine Eltern jetzt auch zuhause bei dir? Die Regierung sagt, dass es gut wäre, wenn alle Menschen für eine Weile zuhause bleiben, damit sie sich nicht gegenseitig anstecken können. Wenn es also geht, bleibe zuhause und überlege dir mit deinen Eltern ein paar Spiele gegen die Langeweile. Deshalb sind zur Zeit auch alle Spielplätze vorrübergehend geschlossen.

Foto: Andreas Trojak / wirSiegen.de

Was ist das Besondere an einem Virus?

Ein Virus ist eine Art winzig kleine Kugel. Man kann es gar nicht mit dem bloßen Auge sehen. Um ein es sehen zu können, braucht man ein besonderes Mikroskop. Dieses kann es so vergrößern, dass man es sehen kann. Viren setzen sich in den Körper von einem Menschen, einem Tier oder einer Pflanze. Von dort aus können sie sich vermehren. Wenn sie sich im Körper ausgebreitet haben, können sie krank machen. Der Körper muss dann mit seinen Abwehrkräften gegen die Viren kämpfen. Erst wenn er alle Viruskügelchen abgetötet hat, wird man wieder gesund. Dann kann man sich auch nicht noch einmal mit derselben Krankheit anstecken. Viren sind aber ziemlich schlau. Sie können einfach ihre Form verändern. Sie sehen dann anders aus. Die Abwehrkräfte des Körpers erkennen sie nicht mehr. Die Viren können sich wieder im Körper ausbreiten. Die Abwehrkräfte müssen dann wieder gegen sie kämpfen.

Wie kann man sich anstecken?

Mit der Krankheit kann man sich anstecken. Man kann krank werden, wenn eine andere Person hustet oder niest und nichts vor den Mund hält. Dann fliegen kleine Tröpfchen aus dem Mund der anderen Person. In diesen Tröpfchen ist die Krankheit. Wenn diese Tröpfchen dich dann berühren und in deine Augen, deine Nase oder deinen Mund kommen, kannst du dich auch anstecken. Eine andere Möglichkeit ist, dass du Tröpfchen, in denen die Krankheit ist, an den Händen hast. Zum Beispiel, wenn du einer kranken Person die Hand gibst oder eine Türklinke anfasst, kann das passieren. Wenn du dir mit der Hand dann ins Gesicht fasst, kannst du dich anstecken.

Was ist ein guter Schutz?

Du kannst dich schützen, indem du oft Hände wäscht. Das solltest du natürlich immer nach dem Klogang tun. Außerdem musst du deine Hände vor dem Essen, nach dem Händeschütteln, nach dem Husten oder Niesen, nach dem Spielen und nach dem Streicheln von einem Tier waschen. Gerade, wenn viele Menschen krank sind, solltest du deine Hände lieber öfter waschen. Wenn du deine Hände wäscht, wäscht du die gefährlichen Viren von deiner Haut ab. Dann kannst du dich auch nicht anstecken. Verwende immer viel Seife und seife deine Hände gründlich ein. Vergiss auch deine Fingerzwischenräume und deine Nägel nicht. Dann solltest du deine Hände sauber abspülen. Das tust du so lange, dass du zweimal das Lied „Happy Birthday“ singen kannst. Dann sind deine Hände wirklich sauber. Jetzt musst du sie nur noch sorgfältig trocken machen. Am besten mit einem Papierhandtuch oder deinem eigenen Handtuch zuhause. Wenn du immer daran denkst, Hände zu waschen, kannst du nicht so leicht erkranken.
Außerdem solltest du darauf achten, in ein Papiertaschentuch zu niesen oder zu husten oder in deine Ellbeuge. Auf keinen Fall solltest du in deine Hände niesen oder husten oder gar nichts vor den Mund halten. So kann es passieren, dass du andere Menschen ansteckst.
Am besten solltest du jetzt auch immer Abstand von anderen Leuten halten. So wirst du nicht so schnell krank. Und am besten bleibst du jetzt auch zuhause, solange die Schulen geschlossen sind.

Was passiert, wenn man sich mit Corona angesteckt hat?

Wenn man sich trotzdem mit Covid-19 angesteckt hat, ist das ein bisschen wie, wenn man die Grippe hat. Man bekommt Fieber und Husten. Manche bekommen auch Kopfschmerzen, bekommen nicht mehr so leicht Luft, haben Schnupfen oder Bauchweh. Oft fühlen sich die kranken Menschen auch schlapp und müde. Es kann eine ganze Weile dauern, bis sie wieder gesund sind. So lange dürfen die Kranken auch nicht aus ihrem Haus, damit sie nicht andere Leute anstecken können.

Ist Corona gefährlich?

Normalerweise ist die Krankheit nicht gefährlich. Viele Menschen werden wieder ganz gesund, nachdem sie sich ein bisschen ausgeruht haben. Für manche Leute ist die Krankheit aber gefährlich. Vor allem alte Menschen, also vielleicht deine Oma und dein Opa oder Menschen, die schon vorher krank waren, müssen sich vor der Krankheit schützen. Deshalb solltest du auch nicht zu deinen Großeltern gehen, damit sie sich nicht anstecken. Manche Menschen sind schon an der Krankheit gestorben. Es ist also wichtig, dass du dich an die Regeln der Regierung hältst. Du kannst nämlich mithelfen, dass sich nicht so viele Menschen anstecken. Du solltest dir häufig die Hände waschen und, wann immer du kannst, zuhause bleiben. Für Kinder ist die Krankheit nicht so gefährlich. Die meisten fühlen sich nur eine Weile krank und werden dann wieder gesund. Du musst dir also keine Sorgen machen, wenn du ein bisschen aufpasst.

Viele Menschen haben sich schon mit dem Coronavirus infiziert, es ist sehr ansteckend! Bitte bleib deshalb zu Hause

Muss ich Angst haben?

Es haben sich schon viele Menschen mit der Krankheit angesteckt. Wir haben aber sehr viele gute Ärztinnen und Ärzte in Deutschland und auch gute Krankenhäuser. Außerdem ist die Krankheit für Kinder oft nicht gefährlich. Du brauchst also keine Angst haben. Versuche dennoch darauf zu achten, dass du dich nicht ansteckst.

Gibt es schon ein Heilmittel?

Die Ärztinnen und Ärzte in Deutschland und auf der ganzen Welt versuchen eine Medizin zu finden, die gegen die Krankheit hilft. Bis jetzt hat man noch kein Medikament entwickelt, dass Corona schnell bekämpfen und abtöten kann. Man versucht auch eine Impfung zu finden, die die Menschen schützen soll. Mit einer Impfung würden sich die Leute nicht mehr mit der Krankheit anstecken. Bis jetzt hat man aber noch nichts Geeignetes gefunden. Die Ärztinnen und Ärzte probieren aber eine Menge aus. Gemeinsam werden sie bestimmt schnell ein Heilmittel für die Krankheit finden.

Wir wünschen dir alles Gute, bleib gesund!