Infoaktion zum Start der Maskenpflicht

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 27.04.2020 | Rund 50 freiwillige Helfer in allen elf Städte und Gemeinden unterwegs

Mit einer Infoaktion hat die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein den ersten Tag der „Maskenpflicht“ begleitet. Bereits ab 6:30 Uhr waren Teams des DRK, der Malteser und der Stadt Siegen an stark frequentierten Orten unterwegs, um Infoflyer zu verteilen und – falls nötig – Masken auszugeben: „Damit wollten wir sicher stellen, dass auch am ersten Tag der Bedeckungspflicht für Mund und Nase eine Fahrt mit dem Bus oder ein Einkauf möglich waren, auch wenn man noch keine eigene Maske dabei hatte“, sagt Landrat Andreas Müller. Die Masken waren vom Kreis extra für diesen Zweck beschafft und die Flyer am Wochenende gedruckt worden. Die Flyer enthielten u.a. eine Anleitung zum Nähen einer Maske.

Rund 50 freiwillige Helfer hatten sich am Wochenende bereit erklärt, die Aktion am Montagmorgen zu unterstützen. Die Reaktionen auf die Infoaktion waren durchweg positiv berichten die Helfer: die Masken wurden gerne angenommen und zudem konnte die eine oder andere Information weitergegeben und konkrete Fragen beantwortet werden.

Die 15.000 Sets mit Flyern und Masken sind am Sonntagnachmittag vom Amt für Brand- und Bevölkerungsschutz, Rettungswesen des Kreises auf dem Gelände des THW in der Numbach zusammengestellt worden. Dort wurden sie dann an Vertreter der örtlichen Hilfsorganisationen übergeben, die zudem für ihren Einsatz FFP2-Masken zum Eigenschutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel erhielten.

Landrat Andreas Müller bedankt sich noch einmal ganz herzlich bei allen, die so kurzfristig bereit waren, die Infoaktion zu unterstützen: „Die Bürgerinnen und Bürger sind dieser Tage fast täglich mit neuen Verordnungen und Verpflichtungen konfrontiert. Mit dieser Aktion konnten wir die Einführung der Maskenpflicht ganz konkret mit praktischer Hilfe unterstützen“.

Im Laufe des Tages hat die Kreisverwaltung festgestellt, dass es offenbar in der Tat ein großes Informationsbedürfnis zur Maskenpflicht gibt. Denn während in den letzten Tagen die Zahl der Anrufer an der Corona-Infohotline rückläufig war, wurde heute wieder eine große Anzahl von Anrufern verzeichnet. Das Infotelefon des Kreises ist nach wie vor montags bis freitags von 8:00 bis 20:00 Uhr und samstags, sonntags und feiertags von 9 bis 13 Uhr zu erreichen.

Begrüßung durch Landrat Andreas Müller

Bunte Organisation

DRK Wilnsdorf

Gepackte Sets

Malteser-Mitarbeiter am Bahnhof Siegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier