Hygienestandard rauf, Infektionsrisiko runter – Türen öffnen mit geringerem Infektionsrisiko

(wS / ANZEIGE) 04.06.2020 Hygienestandard rauf, Infektionsrisiko runter Edeka-Markt in Weidenau: Türen öffnen mit geringerem Infektionsrisiko dank dem Hygiene-Türöffner

Türgriffe waren auch schon vor der Corona-Pandemie Virenschleudern. Der Griff an den Griff ermöglicht es Bakterien und Viren immer, sich auf den Händen einzunisten. Der Hygiene-Türöffner der Gebrüder Uebach Maschinenbau GmbH schafft hier Abhilfe: „Wir haben einen Hygiene-Türöffner entwickelt, der die Übertragung von Infektionskrankheiten um ein Vielfaches minimiert. Dabei ist er überall einsetzbar und gerade jetzt, wo das öffentliche Leben wieder Fahrt aufnimmt, eine echte Bereicherung für alle Orte mit hohem Publikumsverkehr. Mit dem Hygiene-Türöffner lässt sich die Tür, ohne direkten Kontakt, ganz einfach mit dem Ellenbogen oder Unterarm öffnen. Er kann problemlos und schnell an nahezu allen Türgriffen montiert werden. Dank seiner robusten Oberfläche ist er zudem leicht und sicher zu reinigen und desinfizieren. Vergangene Woche konnten wir bereits das Team des Edeka-Marktes in Weidenau von unserem Produkt begeistern. Dort sind unsere Hygiene-Türöffner schon jetzt erfolgreich im Einsatz“.

Sie wollen in Zukunft auch an Ihrem Standort für mehr Sicherheit sorgen? Dann melden Sie sich direkt bei uns!

Weitere Informationen und Anfragen unter: griff@maschinenbau-uebach.de oder  maschinenbau-uebach.de/griff