Nach Bedarfsermittlung – umfangreiche Ferienbetreuung an 11 Siegener Grundschulen

(wS/red) Siegen 25.06.2020 | Nach Befragung – Bedarf der Eltern wird gedeckt – Sommerferien-Betreuung findet in 11 Grundschulen statt

Am Freitag, 26. Juni, beginnen die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen – und „trotz Corona“ wird es in der Universitätsstadt Siegen eine umfangreiche Ferienbetreuung an den Ganztagsgrundschulen geben. Aufgrund der pandemiebedingten Schließung der Schulen im März und einer damit eingeführten Notbetreuung in den Osterferien war lange Zeit nicht klar, ob es gelingen würde, ein familienfreundliches Angebot in den Sommerferien auf die Beine zu stellen.

Nachdem das Land NRW jetzt aber die entsprechenden notwendigen Regelungen getroffen hat, steht fest, dass in den Sommerferien eine Ferienbetreuung unter Berücksichtigung der Schutz- und Hygienemaßnahmen möglich ist.

Um den Bedarf der Eltern zu ermitteln, führte die Stadt Siegen gemeinsam mit den Schulen und Maßnahmeträgern eine Abfrage durch. Diese ergab, dass mehr Eltern als in den Vorjahren eine Betreuung in den Sommerferien benötigen. „Unser Ziel war es, möglichst alle Betreuungsbedarfe der Siegener Familien abdecken zu können. Das ist uns gelungen“, konstatiert Schuldezernent André Schmidt. In der Spitze stehen in einer Ferienwoche rund 100 Betreuungsplätze zur Verfügung – in den Sommerferien 2019 wurden maximal 83 Kinder betreut.

An den folgenden 11 Schulen findet in den genannten Zeiträumen ein Ferienbetreuungsangebot statt: Grundschule Eiserfeld (29. Juni bis 17. Juli), Birlenbacher Schule (29. Juni bis 17. Juli), Montessorischule Siegen (29. Juni bis 17. Juli), Obenstruthschule (29. Juni bis 17. Juli), Spandauer Schule (29. Juni bis 10. Juli), Grundschule Kaan-Marienborn (29. Juni bis 10. Juli), Diesterwegschule (13. bis 24. Juli), Giersbergschule (13. bis 24. Juli), Albert-Schweitzer-Schule (20. Juli bis 7. August), Jung-Stilling-Schule (27. Juli bis 7. August) und Sonnenhangschule (27. Juli bis 7. August).

Eltern können Anmeldungen für die Ferienbetreuung ihrer Kinder direkt an der jeweiligen Schule vornehmen. Dabei können Kinder auch an einer anderen als der eigenen Grundschule zur Betreuung angemeldet werden, wenn die eigene Grundschule keine Betreuung oder die Betreuung zu einem anderen als dem benötigten Zeitraum anbietet. Informationen zu den Kosten finden Eltern online auf der städtischen Homepage unter www.siegen.de/elternbeitraege.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

88 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute