Schützenfest-Wochenende – Wehmut, Sehnsucht, aber vor allem große Vorfreude auf das kommende Jahr

(wS/red) Wingeshausen 21.07.2020 | Am kommenden Wochenende, 24. bis 26. Juli 2020 hätte man in Wingeshausen gerne das traditionelle Schützenfest im Silbach gefeiert.

Mitteilung des Schieß- und Schützenvereins Wingeshausen in Briefform:

An alle:  Eigentlich hätten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, an dieser Stelle mit großer Vorfreude auf die, aus Schützensicht, schönsten Tage im Jahr eingestimmt.
Wir hätten Ihnen berichtet, dass wir in Wingeshausen, wie schon seit vielen Jahren, das Schützenfest mit dem Kinderpreisschießen am Freitagabend eröffnen würden, uns während der kommenden beiden Tage auf bewährte Musikformationen des Musikvereins Heid, des Musikvereins Accordia Fleckenberg, des Tambourcorps Deutsche Eiche Aue, unsere befreundeten Gastvereine und liebgewonnene Traditionen freuen würden. Dass Jung und Alt für ein paar fröhliche Stunden in unserer Schützenhalle im Silbachtal zusammen kommen.
Sie, liebe Leserinnen und Leser, hätten wir gerne auf das herzlichste begrüßt, um mit Ihnen gemeinsam die Tradition des Schützenfestes hochleben zu lassen.
Eigentlich…, aber im Sommer 2020 ist eigentlich alles anders.
So anders, wie es keinem(er) WittgensteinerIn, SauerländerIn oder SiegerländerIn, Westfalen/Westfälin oder RheinländerIn, für den/die die Schützentradition eine Herzensangelegenheit ist, gefallen kann. Aber wir alle wissen auch um die Gefahren, die mit der Coronavirus Pandemie im Zusammenhang stehen. Deshalb respektieren und unterstützen wir die notwendigen Einschränkungen um die Lage beherrschbar zu machen und verzichten selbstverständlich – wie alle Wittgensteiner Schützenvereine – auf das wichtigste Event im Vereinsleben.
Auf diesem Wege möchte wir Sie gerne mitnehmen und einen Blick zurück in die Vergangenheit werfen. Wir möchten es nicht versäumen unseren diesjährigen Jubilaren zu gratulieren und unsere amtierenden Majestäten mit ein paar Worten zu bedenken.
Es ist eine liebgewonnene Tradition im stimmungsvollen Rahmen unseres Frühschoppenkonzertes am Sonntagmorgen auf verdiente Vereinsmitglieder zurückzublicken und sie in den Mittelpunkt unseres Festes zu rücken.

1970-Erich-und-Anni-Sonneborn-geb.-Kulak

Besonders erinnern wir an Schützenkönigpaare der vergangenen Jahrzehnte. So möchten wir an das Schützenkönigpaar vor 50 Jahren erinnern. 1970 regierten Erich und Anni Sonneborn {BILD} die Wingeshäuser Schützen.
Vor 40 Jahren, 1980, gelang dies Wolfgang und Erika Hofmann {BILD} und 1995, vor 25 Jahren, wurde diese Ehre Herbert Stremmel und Siegried Wischnewski {BILD} zu teil.

1980-Wolfgang-und-Erika-Hoffmann-mit-Wenke-Maike-und-Anke

Die Vereinsjugend kann mittlerweile auf eine über 30-jährige Tradition des Jungschützenkönigpaares zurückblicken. Frank Hof, unser amtierender Schützenkönig, war vor 25 Jahren erfolgreich und regierte zusammen mit Martina Soppe unsere Jungschützen {BILD}.
Aber nicht nur vergangene Regenten stehen sonntags bei uns im Mittelpunkt. Verdiente Mitglieder werden im feierlichen Rahmen zu Ehrenmitgliedern ernannt oder für eine besonders langjährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

1995-Frank-Hof-Martina-Soppe

In diesem Jahr können wir Gerd Althaus, Christel Freischlader, Rüdiger Kienapfel, Hildegard Pritzel, Dieter Schlabach, Ernst Sittler, Karin Sonneborn und Werner Sonneborn zu Ehrenmitgliedern ernennen.

Auf 50-jährige Vereinsmitgliedschaft können Magdalene Metting, Margitta Schneider und Horst Schulz zurückblicken. Artur Koch wird für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Eine besondere Situation war auch der Umgang mit den amtierenden Königpaaren. Traditionell dauert die Regentschaft eines Schützenkönigs ein Jahr, von Schützenfest bis Schützenfest.

2008-Jubelkönig-Herbert-Wetter-und-Sigrid

Wir haben gemeinsam mit unseren amtierenden Regenten entschieden, dass sie unseren Verein auch im kommenden Jahr repräsentieren werden. Dafür danken wir Frank Hof und Nathalie Stöcker als unserem Königpaar {BILD} aber auch Nico Wahl und Fabienne Stenger {BILD} als unserem Jugendkönigpaar.
Selbstverständlich bleibt auch Sophia Becker bis zum kommenden Jahr unsere Kinderkönigin.

Der Vorstand des Schützenverein Wingeshausen 1928 e.V. möchte sich auf diesem Wege bei allen bedanken, die sich gerade in diesen komplizierten Zeiten weiterhin in unserem Verein engagieren. Unabhängig einer Corona Pandemie fallen vielerlei Aufgaben an, die nun teilweise unter erschwerten Bedingungen, besonderen Hygienevorschriften und häufig auf ungewohnte Art und Weise mit Kreativität gelöst werden müssen.
Wir bleiben für sie am Ball, damit wir im kommenden Jahr wieder gemeinsam in Wingeshausen Schützenfest feiern können.

Frank-Hof-und-Natalie-Stöcker

Unsere Gedanken sind dabei selbstverständlich auch bei den Schaustellern, dem Theken-Team, dem Catering, den Musikvereinen und all den vielen anderen Akteuren, die zum Gelingen eines Schützenfestes notwendig sind und die in diesen Zeiten besonders hart durch die geltenden Einschränkungen betroffen sind.
Wir hoffen Sie alle im nächsten Jahr auf einem Schützenfest, so wie wir es kennen, wieder begrüßen zu können.
Um nicht ganz auf das besondere Flair des Schützenfestwochenendes verzichten zu müssen, würden sich Vorstand und Verein freuen, wenn am kommenden Wochenende in Wingeshausen trotzdem die Fahnen gehisst und hier und da die blau-gelben Farben des Schützenfest erstrahlen würden.
Bis dahin, bleiben Sie gesund!

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier