Aktion ,Mit dem Rad zur Arbeit‘ 2020 endet am 30. September

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 18.08.2020 | Endspurt im Kreis Siegen-Wittgenstein – Jetzt noch das 20-Tage-Ziel erradeln

Mit der Corona-Krise hat Deutschland das Radfahren neu entdeckt. Viele Menschen auch aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein sind seit dem 1. Juni regelmäßig mit dem Fahrrad gefahren – zur Arbeit oder im Zusammenhang mit dem Homeoffice. Das gute Sommerwetter hat dafür die besten Rahmenbedingungen geschaffen, sich an der Gemeinschaftsaktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von AOK NordWest und Allgemeinem Deutschen Fahrradclub (ADFC) zu beteiligen. Die Aktion endet am 30. September. „Wer es bisher noch nicht geschafft hat, die erforderlichen 20 Tage zu erradeln, hat dazu noch bis 30. September die Möglichkeit“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Dirk Schneider. Die Tage einfach in den Aktionskalender eintragen oder online erfassen.

Wer an mindestens 20 Tagen im Aktionszeitraum mit dem Rad zur Arbeit gefahren ist, sollte seinen ausgefüllten Aktionskalender nach dem Aktionsende bis spätestens 16. Oktober persönlich bei der AOK einreichen oder online erfassen.

Unter allen Teilnehmern werden hochwertiges Fahrradzubehör und Erlebnisreisen verlost. Weitere Infos gibt es unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de/.

Endspurt bei der Mitmach-Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ im Kreis Siegen-Wittgenstein: Jetzt noch das 20-Tage-Ziel erradeln – auf dem Weg zur Arbeit oder im Homeoffice und im Aktionskalender dokumentieren. Es winken hochwertige Preise. Foto: AOK/hfr.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier